Pädophiler Ex-Kirchenrat verurteilt - 7 Monate bedingt
publiziert: Mittwoch, 28. Okt 2009 / 15:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Okt 2009 / 21:22 Uhr

Mels SG - Ein ehemaliger Kirchenverwaltungsrat von Murg SG ist wegen Besitzes von Kinder-Pornografie zu einer bedingten Freiheitsstrafe von sieben Monaten verurteilt worden. Der bekennende Pädophile stand in Mels SG vor Gericht.

Die katholische Kirche St. Johannes in Murg.
Die katholische Kirche St. Johannes in Murg.
5 Meldungen im Zusammenhang
Der Einzelrichter des Kreisgerichts Werdenberg-Sargans sprach den 68-Jährigen der mehrfachen Pornografie schuldig.

Zusätzlich zur bedingten Freiheitsstrafe auferlegte er ihm eine Busse von 600 Franken. Zudem muss der Verurteilte Verfahrens- und Gerichtskosten von rund 11'000 Franken bezahlen.

«(Kinder-)Pornografie der übelsten Sorte»

Die Polizei hatte im Haus des Angeklagten vor einem Jahr Filme, Zeitschriften und Computerdisketten mit etwa 1400 kinderpornografischen Darstellungen gefunden. Es handle sich um «Pornografie der übelsten Sorte», erklärte der Staatsanwalt vor Gericht.

Der Angeklagte wies jede Schuld von sich. Die Bilder stammten alle aus der Zeit vor 2002, als der Besitz von Kinder-Pornografie noch nicht strafbar war, erklärte er. Er habe nicht mehr gewusst, dass er strafbare Darstellungen aus früheren Jahren in seinem Haus aufbewahrt habe.

Er habe die Bilder seit Jahren nicht mehr angeschaut, beteuerte er. Der Staatsanwalt warf ihm deshalb «völlige Einsichts- und Reuelosigkeit» vor. Dies müsse sich strafverschärfend auswirken.

Verteidiger unzufrieden

Der Verteidiger beantragte für den Angeklagten einen Freispruch. Pädophil zu sein, sei nicht strafbar, führte er aus. Die Anklage sei ungenügend begründet und die Vorwürde seien zum Teil verjährt.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Verurteilte und sein Verteidiger liessen offen, ob sie den Fall ans St. Galler Kantonsgericht weiterziehen werden.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Bundesverwaltungsgericht ... mehr lesen
Die Fachstelle sieht ein erhöhtes Erpressungsrisiko.
Internet-Sperren sind oft zu streng und dennoch leicht auszutricksen. (Archivbild)
Brüssel - Internet-Sperren, wie sie ... mehr lesen
Wer Kinderpornos schaut, wird deswegen später noch nicht zum sexuellen Gewalttäter.
Bern - Wer Kinderpornos schaut, wird deswegen später noch nicht zum sexuellen Gewalttäter. Das zeigt eine Studie des Psychiatrisch-Psychologischen Dienstes (PPD) des Kantons Zürich. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten