Palästinenser fordern Sitzung des Sicherheitsrats zu Siedlungen
publiziert: Sonntag, 1. Jul 2012 / 10:00 Uhr
Für einen Neubeginn von Friedensgesprächen mit Israel fordern die Palästinenser u.a. einen Siedlungsstopp.
Für einen Neubeginn von Friedensgesprächen mit Israel fordern die Palästinenser u.a. einen Siedlungsstopp.

Ramallah - Die Palästinenser fordern im Kampf gegen die israelischen Siedlungen eine Sitzung des UNO-Sicherheitsrates.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Die Zunahme der Siedlungsaktivitäten in Jerusalem, die Enteignung von Land und die Verdrängung der Menschen aus ihren Häusern zeugt von einem gefährlichen Plan der israelischen Regierung, die Zwei-Staaten-Lösung zu untergraben», erklärte die Palästinensische Autonomiebehörde am Samstag in Ramallah.

Die Palästinenser hatten Friedensgespräche mit Israel 2010 unter Hinweis auf den Siedlungsbau abgebrochen. Für einen Neubeginn fordern sie unter anderem einen Siedlungsstopp. Die israelische Regierung beharrt jedoch auf Verhandlungen ohne Vorbedingungen.

Die überwiegende Mehrheit der Mitglieder der internationalen Staatengemeinschaft hält alle israelischen Siedlungen im Westjordanland und in Ostjerusalem mit insgesamt etwa 500'000 Bewohnern für illegal.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Frankreichs Staatschef François Hollande hat Israel und die Palästinenser zu einer Wiederaufnahme der ... mehr lesen
Frankreichs Staatschef François Hollande. (Archivbild)
Jerusalem - Ein offizielles israelisches Komitee hat die völkerrechtswidrige Siedlungspolitik im Westjordanland für legal erklärt. Der ... mehr lesen
In Israel wurde auf eigene Faust bestummen, dass der illegale Siedlungsbau im Westjordanland legal ist.
Grenzanlagen in Westjordanland.
Tel Aviv - Israel hat am Dienstag mit der Evakuierung eines illegalen Aussenpostens jüdischer Siedler im Westjordanland begonnen. Die Regierung folgte damit einer ... mehr lesen
Jerusalem - Ultrarechte israelische Abgeordnete sind mit einem Vorstoss zur ... mehr lesen 1
Israel will illegal gebaute Siedlungen im Nachhinein legalisieren. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.
Jerusalem - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu will eine jüdische Siedlung im Westjordanland offenbar ... mehr lesen
Das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gab die Neuigkeit bekannt.(Archivbild)
Das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gab die ...
Aussöhnungsabkommen mit Hamas  Jerusalem - Israel setzt die Friedensverhandlungen mit den Palästinensern aus. Das gab das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Donnerstag bekannt. Begründet wurde der Entscheid mit dem Aussöhnungsabkommen der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) mit der Hamas. 
Palästinenser wollen Nägel mit Köpfen machen.
Palästinenser streben Einheitsregierung an Gaza - Die rivalisierenden Palästinenserorganisationen Hamas und Fatah streben trotz Warnungen Israels die Bildung einer ...
Verlängerung für Nahost-Friedensgespräche Jerusalem - Die Nahost-Friedensgespräche sollen nach Angaben aus Washington auch ...
Syrien  Washington - Der Bürgerkrieg in Syrien lässt die Zahl der ...  
Die Türkei hat bisher die meisten syrischen Bürgerkriegsflüchtlinge aufgenommen.
Die Caritas fordert von der Schweiz mehr Unterstützung für syrische Flüchtlinge. (Archivbild)
Schweiz soll mehr syrische Flüchtlinge aufnehmen Bern - Die Schweizer Unterstützung für syrische Flüchtlinge geht dem Hilfswerk Caritas zu wenig weit: Es fordert ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 7°C 15°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
St.Gallen 10°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 17°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 9°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 16°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten