Demonstrationen im Westjordanland
Palästinensische Beamte protestieren gegen Teuerung
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 15:59 Uhr
Salam Fajad beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung. (Archivbild)
Salam Fajad beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung. (Archivbild)

Ramallah/Neu Delhi - Mehr als tausend palästinensische Behördenmitarbeiter haben am Dienstag mit einer Sitzblockade vor dem Regierungsgebäude in Ramallah gegen die Inflation protestiert. Vor allem der Benzinpreis war im Westjordanland in den vergangenen zwei Monaten drastisch gestiegen.

1 Meldung im Zusammenhang
«Wir rufen nicht zum Rücktritt von Fajad selbst auf, aber zum Ausstieg aus seiner Wirtschaftspolitik», sagte der Chef der Beamtengewerkschaft, Bassam Sakarneh, während des Sitzstreiks vor dem Büro von Regierungschef Salam Fajad. Dieser beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung.

Unterdessen nahm Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Neu Delhi ein zehn Millionen Dollar umfassendes Hilfspaket von der indischen Regierung an. Nach Angaben von Vertretern des indischen Aussenministeriums war es bereits das dritte Hilfspaket für die Palästinenser.

Nach einem Treffen mit Regierungschef Manmohan Singh machte Abbas bei einer Pressekonferenz Israel für die finanziellen Probleme im Westjordanland verantwortlich. Seine Regierung wolle aber weiterhin die «wirtschaftliche Situation verbessern und für Recht und Ordnung sorgen», sagte Abbas.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ramallah - Angesichts anhaltender Proteste gegen die hohen ... mehr lesen
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und seine Regierung stehen seit Ende August sozialen Protesten gegen massive Preissteigerungen gegenüber.
Um die Siedlung in der Nähe von Ramallah herrscht jahrelanger Streit.
Um die Siedlung in der Nähe von Ramallah ...
Oberstes Gericht befiehlt  Jerusalem - Das Oberste Gericht Israels hat den Abriss einer jüdischen Siedlung im Westjordanland angeordnet. In der Entscheidung vom Donnerstag hiess es, die rund 50 Familien in der Siedlung Amona unweit von Ramallah hätten zwei Jahre Zeit zur Umsiedlung. 
Angriff auf Israel Beitenu vor den Wahlen?  Tel Aviv - Die Partei des israelischen Aussenministers Avigdor Lieberman wird von einem neuen Korruptionsskandal erschüttert. Rund 30 Verdächtige wurden bereits von der Polizei zu den Vorwürfen befragt. Im Zentrum des Skandals stehen Mitglieder der rechtsorientierten Partei Israel Beitenu (Unser Haus Israel).  
Weihnachten  Bethlehem - Der lateinische Patriarch ...
Christen zu Weihnachten in Bethlehem Bethlehem - Zum Auftakt der Weihnachtsfeiern im Heiligen Land haben sich in Bethlehem arabische Christen und Pilger ...
In Jerusalem brach am Mittag die traditionelle Prozession zur Geburtskirche nach Bethlehem auf. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Die... Terroristen der IS, wie auch die der Boko Haram, al-Shabaab, Hamas, ... heute 14:45
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Folgt... nach den Hinrichtungen nun Rache durch die Taliban? Nein! Die Taliban ... heute 12:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Die... vielen medialen Auftritte des Regimes in Nordkorea erinnern immer an ... heute 11:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Und täglich grüsst das Erdotier! Ein 16jähriger sitz im Knast wegen angeblicher Beleidigung R. ... heute 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Der... Verlauf, so wie er sich jetzt in der Ostukraine darstellt, war klar, ... gestern 17:36
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Die... Mehrheit der Bewohner Hongkongs war bis heute nicht auf der Strasse um ... Do, 25.12.14 17:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Man... könnte glauben das alles gehört zum Film und die Welt ist "Live" dabei. ... Mi, 24.12.14 13:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2646
    Ist... jemand eigentlich islamophob, wenn er/sie sich laut Gedanken und Sorgen ... Mi, 24.12.14 13:24
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C -2°C bedeckt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Basel -3°C -1°C bedeckt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C 0°C bedeckt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Bern -1°C 2°C bedeckt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern 0°C 2°C bedeckt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Genf 0°C 4°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 3°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten