Palästinensische Beamte protestieren gegen Teuerung
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 15:59 Uhr
Salam Fajad beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung. (Archivbild)
Salam Fajad beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung. (Archivbild)

Ramallah/Neu Delhi - Mehr als tausend palästinensische Behördenmitarbeiter haben am Dienstag mit einer Sitzblockade vor dem Regierungsgebäude in Ramallah gegen die Inflation protestiert. Vor allem der Benzinpreis war im Westjordanland in den vergangenen zwei Monaten drastisch gestiegen.

1 Meldung im Zusammenhang
«Wir rufen nicht zum Rücktritt von Fajad selbst auf, aber zum Ausstieg aus seiner Wirtschaftspolitik», sagte der Chef der Beamtengewerkschaft, Bassam Sakarneh, während des Sitzstreiks vor dem Büro von Regierungschef Salam Fajad. Dieser beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung.

Unterdessen nahm Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Neu Delhi ein zehn Millionen Dollar umfassendes Hilfspaket von der indischen Regierung an. Nach Angaben von Vertretern des indischen Aussenministeriums war es bereits das dritte Hilfspaket für die Palästinenser.

Nach einem Treffen mit Regierungschef Manmohan Singh machte Abbas bei einer Pressekonferenz Israel für die finanziellen Probleme im Westjordanland verantwortlich. Seine Regierung wolle aber weiterhin die «wirtschaftliche Situation verbessern und für Recht und Ordnung sorgen», sagte Abbas.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ramallah - Angesichts anhaltender Proteste gegen die hohen ... mehr lesen
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und seine Regierung stehen seit Ende August sozialen Protesten gegen massive Preissteigerungen gegenüber.
Ost-Jerusalem wächst.
Ost-Jerusalem wächst.
Laut NGO  Jerusalem - Rund ein Viertel der in Jerusalem im ersten Halbjahr 2014 errichteten israelischen Wohnungen sind der Nichtregierungsorganisation Peace Now zufolge im besetzten Ostteil der Stadt gebaut worden. Es handle sich um rund 500 Häuser, sagte Hagit Ofran von der Organisation. 1
«Es ist unmöglich und - ich wiederhole - es ist unmöglich zu dem Verhandlungszyklus zurückzukehren.«
Abbas schliesst Friedensverhandlungen vorerst aus New York - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat eine Rückkehr zu Friedensverhandlungen mit Israel in bisheriger Form ... 1
Syrien  New York - Die syrische Regierung hat eine Beteiligung an ...  
Walid Muallim, syrischer Aussenminister. (Archivbild)
Internationale Allianz fliegt Luftangriffe gegen Öl-Anlagen des IS Washington/Erbil - Erstmals haben Kampfflugzeuge der USA und ihrer arabischen ...
Der IS nimmt durch die Ölraffinerien täglich rund zwei Millionen Dollar ein. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Es... gibt buchhalterische Aspekte, welche den Möglichkeiten V. Putins enge ... gestern 17:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Allianz Angenommen, es gelingt, mit einer breit angelegten Allianz den IS aus ... gestern 11:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    In... Afghanistan kann an die Macht kommen wer will, die Taliban haben das ... Mo, 29.09.14 11:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Besonders... R. Erdogan sitzt gerade aussenpolitisch zwischen allen Stühlen. Er hat ... Mo, 29.09.14 10:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Das... Einzige, was die israelische Regierung im Gegensatz zu den ganzen ... Mo, 29.09.14 10:06
  • Kassandra aus Frauenfeld 1015
    Verrückt geworden? Mit dem Vorwurf der Arroganz kann der Westen ja leben, aber über die ... So, 28.09.14 19:55
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Verquere Logik zombie1969 Russland überfällt seinen Nachbarn und wenn die Welt ... So, 28.09.14 15:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2467
    Die... Russen können entscheiden ob sie eine moderne Industrie haben wollen, ... So, 28.09.14 15:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 14°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten