Demonstrationen im Westjordanland
Palästinensische Beamte protestieren gegen Teuerung
publiziert: Dienstag, 11. Sep 2012 / 15:59 Uhr
Salam Fajad beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung. (Archivbild)
Salam Fajad beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung. (Archivbild)

Ramallah/Neu Delhi - Mehr als tausend palästinensische Behördenmitarbeiter haben am Dienstag mit einer Sitzblockade vor dem Regierungsgebäude in Ramallah gegen die Inflation protestiert. Vor allem der Benzinpreis war im Westjordanland in den vergangenen zwei Monaten drastisch gestiegen.

1 Meldung im Zusammenhang
«Wir rufen nicht zum Rücktritt von Fajad selbst auf, aber zum Ausstieg aus seiner Wirtschaftspolitik», sagte der Chef der Beamtengewerkschaft, Bassam Sakarneh, während des Sitzstreiks vor dem Büro von Regierungschef Salam Fajad. Dieser beriet mit seinen Ministern über Massnahmen zur Zügelung der Preissteigerung.

Unterdessen nahm Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Neu Delhi ein zehn Millionen Dollar umfassendes Hilfspaket von der indischen Regierung an. Nach Angaben von Vertretern des indischen Aussenministeriums war es bereits das dritte Hilfspaket für die Palästinenser.

Nach einem Treffen mit Regierungschef Manmohan Singh machte Abbas bei einer Pressekonferenz Israel für die finanziellen Probleme im Westjordanland verantwortlich. Seine Regierung wolle aber weiterhin die «wirtschaftliche Situation verbessern und für Recht und Ordnung sorgen», sagte Abbas.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ramallah - Angesichts anhaltender Proteste gegen die hohen ... mehr lesen
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas und seine Regierung stehen seit Ende August sozialen Protesten gegen massive Preissteigerungen gegenüber.
Reuven Rivlin.
Reuven Rivlin.
Vier Wochen Zeit für Koalition  Tel Aviv - Gut eine Woche nach der Parlamentswahl hat Israels Präsident Reuven Rivlin am Mittwoch Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit der Regierungsbildung betraut. 
Benjamin Netanjahu.
Netanjahu hat die Regierungsmehrheit auf sicher Jerusalem - Der bisherige israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat eine klare Mehrheit sicher, um auch die nächste ...
Sieg Netanjahus zeichnet sich ab Jerusalem - Bei der Parlamentswahl in Israel hat der Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ...
Eine Zweistaaten-Lösung bleibe der einzige Weg, um die Sicherheit Israels als jüdischer und demokratischer Staat dauerhaft zu gewährleisten, sagte US-Präsident Barack Obama.
Obama sieht Zweistaaten-Lösung als einzigen Weg Washington - US-Präsident Barack Obama kritisiert die Aussagen von Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu während dem ...
Düstere Aussichten für Frieden in Nahost Jerusalem - Entgegen den Umfragen hat sich Israels Ministerpräsident Benjamin ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2881
    Im... Irak, Jemen und Syrien kämpfen Muslime gegen Muslime. Es geht aber ... gestern 10:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2881
    Es... ist ein lobenswerter Ansatz Menschen die in schwierigen Situationen in ... gestern 09:27
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Platzwechsel: Der Hund wartet! Nee, watse allet so zu wissen scheinen! Ist ja trollig, aber leider ... Mi, 25.03.15 18:36
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Der Hund hat..... Schäfchen schrieb: "Widerlich. Ekelhaft. Krank." sei ich! und ... Mi, 25.03.15 18:35
  • Kassandra aus Frauenfeld 1256
    Der Hund wartet! Nee, watse allet so zu wissen scheinen! Ist ja trollig, aber leider ... Mi, 25.03.15 14:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2881
    Bei... Boko Haram handelt es sich wohl um die Terrororganisation mit dem ... Mi, 25.03.15 14:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2664
    nene, so nicht. Das bleibt drin. Sie machen immer wieder den gleichen Fehler: Sie schliessen immer und ... Mi, 25.03.15 08:58
  • keinschaf aus Wladiwostok 2664
    Korrektur Man muss im Kontext zitieren. Bei dem geistigen Dünnpfiff, den Sie ... Mi, 25.03.15 05:03
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten