Palästinensischer Chefunterhändler legt Amt nieder
publiziert: Freitag, 16. Mai 2003 / 20:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Mai 2003 / 20:17 Uhr

Jericho - Der palästinensische Chefunterhändler Sajeb Erakat hat sein Amt niedergelegt. Er bestätigte entsprechende Angaben von Palästinenservertretern. Er weigerte sich jedoch, die Gründe für seinen Schritt zu nennen.

Nach Angaben aus offiziellen palästinensischen Kreisen war Erakat darüber verärgert, dass er von dem am Samstag geplanten Treffen zwischen dem palästinensischen Regierungschef Machmud Abbas und dem israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon ausgeschlossen wurde.

Abbas hatte Ende April sein neues Kabinett vorgestellt und Erakat, der zu den bekanntesten palästinensischen Politikern zählt, mit dem Ressort betraut, das für die Verhandlungen mit Israel zuständig ist. Der neue palästinensische Regierungschef ersetzte damit aus Sicht Washingtons Palästinenserpräsident Jassir Arafat als Verhandlungspartner.

Erakat gilt nicht als Anhänger von Abbas, eher aber als ein Sympathisant Arafats, der nur auf internationalen Druck hin die Einsetzung der neuen palästinensischen Regierung akzeptierte. Vor Beginn der zweiten Intifada im September 2000 hatte Erakat bei den Verhandlungen mit Israel eine wichtige Rolle gespielt.

(bsk/sda)

Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=289&excludeID=0
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 6°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten