Anp si è rivolta a Stati Uniti e Unione europea
Palestinesi accusano coloni ebrei di accumulare armi
publiziert: Donnerstag, 13. Jul 2000 / 13:52 Uhr

Gaza - L'Autorità nazionale palestinese (Anp) ha accusato oggi lo stato di Israele di avere immagazzinato armi pesanti all'interno delle colonie ebraiche situate nella striscia di Gaza. L'Anp ha quindi chiesto a Stati Uniti e Unione europea di esercitare le necessarie pressioni sullo stato ebraico perché cessino le «provocazioni».

Il generale Abdel-Razek al-Majaydeh, rappresentante dell'Alto consiglio per la sicurezza nazionale, ha dichiarato che Israele ha posizionato carri armati nella striscia di Gaza e fornito armi pesanti ai coloni.

Gli addetti militari francese e britannico, accompagnati da alcuni responsabili americani, hanno visitato le postazioni militari create «in violazione deli accordi di pace e scattato alcune fotografie», ha aggiunto Majaydeh all'agenzia Reuters.
Majaydeh ha inoltre smentito le notizie apparse sulla stampa israeliana secondo le quali l'autorità palestinese starebbe immagazzinando missili anticarro e armi, in violazione degli accordi di pace: «tutte le armi sono conformi agli accordi», ha spiegato.

Sono circa 5.000 i coloni ebrei che coabitano con 1,2 milioni di palestinesi nella striscia di Gaza, da quando il territorio venne occupato nel 1967 dallo Stato ebraico. Un portavoce dell'esercito con la stella di Davide ha qualificato le accuse palestinesi «esagerate», indicando che si tratta di «piccoli modifiche» per permettere ai coloni di difendersi da eventuali attacchi.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Domain Registration
Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.palestinesi.ch 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
Domain Registration
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten