Panathinaikos wahrte Heimstärke - Barcelona mit Vorteilen
publiziert: Mittwoch, 3. Apr 2002 / 22:53 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Apr 2002 / 23:13 Uhr

Athen - Gegen den FC Barcelona hat Panathinaikos Athen wohl zu wenig Kapital aus seiner Heimstärke geschlagen. Zwar verbuchten die Griechen im eigenen Stadion einen weiteren Sieg, es wird ihnen aber schwer fallen, sich wie vor sechs Jahren für die Halbfinals zu qualifizieren.

Bloss Real Madrid und dem FC Porto war es in dieser Champions- League-Saison gelungen, Panathinaikos im Apostolos-Nikolaidis- Stadion zu wiederstehen und sich zumindest ein Remis zu erkämpfen. Barcelona hätte dies auch fast geschafft, in der 79. Minute taxierte der norwegische Schiedsrichter Hauge aber eine Intervention von Barcelonas Innenverteidiger Abelardo im Strafraum am Finnen Kalkko als Foul und Basinas liess sich die Chance nicht entgehen.

Barcelona spielte wohl nicht gross auf, die Mittel der Griechen schienen aber lange Zeit zu bescheiden, um die Spanier besiegen zu können. Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte Panathinaikos etwas mehr Druck auf, reele Tormöglichkeiten schufen sich die Athener freilich keine.

Schon vor dem Seitenwechsel waren die Griechen die etwas aktivere Mannschaft, die besseren Chancen boten sich aber Barcelona durch den holländischen Goalgetter Patrick Kluivert (16.) und den jungen Brasilianer Fabio Rochembach, dessen 20-m-Schuss in der 39. Minute bloss knapp am Pfosten vorbei strich.

In der letzten halben Stunde beschränkte sich Barcelona primär auf das Halten des Unentschiedens. Barcelonas Coach Rexach wechselte den nach einer dreiwöchigen Wettkampfpause von einer Knöchelverletzung genesenen Brasilianer Rivaldo erst in der 72. Minute ein. Bester Spieler auf dem Platz war lange Zeit Kluiverts Landsmann Marc Overmars, der sich auf der linken Seite einige Male Erfolg versprechend durchsetzte, dessen Flanken aber keine Abnehmer fanden.

Trotzdem hat Barcelona gute Chancen, das Blatt im Rückspiel zu wenden und sich zum vierten Mal für den Halbfinal zu qualifizieren. Falls sich Barcelona und Real Madrid gegen Bayern München weiterkommen, käme es zu einem innerspanischen Halbfinal.

Panathinaikos Athen - FC Barcelona 1:0 (0:0)

Apostolos Nikolaidis. -- 17 000 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Hauge (No). -- Tor: 79. Basinas (Foulpenalty) 1:0.

Panathinaikos Athen: Nikopolidis; Saric, Kyrgiakos, Henriksen, Fissas; Basinas, Goumas, Kolkka; Vlaovic (74. Olisadebe), Liberopoulos (60. Boateng), Constantinou (90. Vokolos).

FC Barcelona: Bonano; Puyol, Abelardo, de Boer, Coco (68. Reiziger); Cocu (54. Xavi), Gabri, Rochembach (72. Rivaldo), Motta; Kluivert, Overmars.

Bemerkungen: Barcelona ohne Luis Enrique (gesperrt), Andersson und Gerard (beide verletzt). Verwarnungen: 44. Coco (Reklamieren), 65. Kyrgiakos (Foul), 68. Saric (Foul), 78. Bonano (Reklamieren), 85. de Boer (Foul).

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
St. Gallen 0°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Luzern 1°C 4°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee Schneeregenschauer
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 9°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten