Pandemrix auch für Kleinkinder geeignet
publiziert: Sonntag, 22. Nov 2009 / 10:48 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 22. Nov 2009 / 21:22 Uhr

Bern - Neu kann der Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix bereits ab dem Alter von 6 Monaten geimpft werden. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seine Impfempfehlungen aktualisiert. Die Impfschemata sind auf der BAG-Website im Detail abrufbar.

Pandemrix bewirkt gemäss BAG mit einer einzigen Dosis in jedem Alter einen sehr guten Schutz. (Archivbild)
Pandemrix bewirkt gemäss BAG mit einer einzigen Dosis in jedem Alter einen sehr guten Schutz. (Archivbild)
4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Impfschemata
Webseite des BAG
bag.admin.ch/influenza

Pandemrix wird demnach neu und bevorzugt ab dem Alter von 6 Monaten empfohlen, da dieser Impfstoff laut BAG mit einer einzigen Dosis in jedem Alter einen sehr guten Schutz bewirkt. Bisher wurde die Pandemrix-Impfung nur den 18- bis 60-Jährigen empfohlen.

Mit dem alternativen Impfstoff Celtura sind laut BAG bei Personen im Alter von 3-9 sowie ab 60 Jahren 2 Dosen im Abstand von 3 Wochen notwendig. Für Erwachsene im Alter von 40-59 Jahren können die beiden Dosen Celtura gleichzeitig verabreicht werden.

2. Dosis nicht mehr notwendig

Bei Kindern im Alter von 3-9 Jahren, die bereits eine Dosis Focetria erhalten haben, ist laut BAG aufgrund der jüngsten Daten die Injektion einer 2. Dosis nicht mehr notwendig.

Für Schwangere wird die Empfehlung, bevorzugt Focetria zu verwenden, beibehalten. Celtura kann laut BAG zwar ebenfalls gebraucht werden; die geimpften Frauen müssen aber in einem nationalen, im Entstehen begriffenen Register erfasst werden.

Eine politische Dimension annehmen könnte nun auch die Polemik darüber, ob die Impfstoffe zu spät genehmigt und verteilt wurden. Der Schwyzer SVP-Ständerat Alex Kuprecht fordert eine Untersuchung der Pandemiebewältigung des Bundes durch die Geschäftsprüfungskommission (GPK) - Kuprecht ist auch GPK-Mitglied.

Überprüft werden sollen etwa die Verteilung, der Kauf und die Arten der Impfstoffe, wie Kuprecht am Sonntag in der «Tagesschau» sagte. Zu klären sei insbesondere auch, ob die Schweiz in der Beschaffung der Impfstoffe zu spät gewesen sei.

(zel/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Freigabe des Impfstoffs ... mehr lesen
Mit Pandemrix aufgezogene Spritzen.
Gesundheitsminister Didier Burkhalter ... mehr lesen
Didier Burkhalter: «Die meisten Kantone haben sich grosse Mühe gegeben.»
Etschmayer Die Schweinegrippe, die nun auch in der Schweiz richtig an Wucht gewinnt, ist ein sehr gutes Lehrstück, dafür, wie man eine Pandemie in der heutigen Z ... mehr lesen  4
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Roche widersprach den Ergebnissen in einer Stellungnahme.
Wirksamkeit in Frage gestellt  London/Basel - Jahrelang hat ein Forschergremium mit der Pharmafirma Roche darum gerungen, die Forschungsresultate zur Wirksamkeit des Grippemittels Tamiflu öffentlich zu machen. Nun kommen die Wissenschaftler zum Schluss: Seine Wirkung sei höchstens bescheiden. mehr lesen 2
H1N1-Virus  Saragossa - Nach dem Ausbruch einer neuen Schweinegrippe-Epidemie mit fast 50 Infektionsfällen im Norden Spaniens sind zwei Menschen an der Krankheit gestorben: Ein 76-Jähriger erlag dem H1N1-Virus in einem Spital in Saragossa, wie die Behörden Dienstag bekanntgaben. mehr lesen  
Epidemologische Zeitbombe: H5N1 - «Vogelgrippe»-Virus
Etschmayer Am 22. September wird über das neue Epidemiegesetz abgestimmt. Und die Alternativmedizin-Anhänger, Impf-Gegner und Pseudoheiler rufen zum Sturm auf gegen eine ... mehr lesen   11
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 6°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Bern 4°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 7°C 9°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer recht sonnig
Genf 6°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten