Panne bei Verkehrsampeln im Waadtland
publiziert: Montag, 16. Jul 2012 / 20:15 Uhr
Falsch geschaltete Ampeln verursachten ein Verkehrschaos.
Falsch geschaltete Ampeln verursachten ein Verkehrschaos.

Lausanne - Eine Informatikpanne beim Ampelsystem hat ab dem späten Montagnachmittag den Strassenverkehr im Waadtland stark behindert. Zwischen Lausanne und Chexbres bildete sich zwischenzeitlich ein 15 Kilometer langer Stau, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte.

1 Meldung im Zusammenhang
In einigen Tunnels funktionierten die Alarmsysteme nicht und auch die Ampeln waren blockiert, wie Polizeisprecher Philippe Jaton der Nachrichtenagentur sda sagte. So eine Panne sei aussergewöhnlich.

Im Tunnel von Flonzaley, auf der A9 bei Puidoux, blieb die linke Fahrspur wegen einer auf rot stehen gebliebenen Ampel blockiert. Die Autofahrer hielten sich an die Vorgabe der kaputten Ampel und fuhren nur noch auf einer Spur - dies verursachte Stau.

Kurz nach 19.30 Uhr normalisierte sich die Verkehrssituation zwischen Lausanne und Chexbres langsam wieder. Die Informatikpanne konnte aber noch nicht behoben werden.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lausanne - Ein Fehler im Informatiksystem des Waadtländer Autobahnnetzes hat am Montagabend zu grossen ... mehr lesen
Durch den Defekt wurden sämtliche Verkehrssignale so belassen, wie sie im Moment in Betrieb waren. (Symbolbild)
Verkehrsunfall  Sitten - Auf der Autobahn A9 in Sitten ist am Montag der Kran eines Lastwagens eingangs der Südseite der «Galerie de Sion» mit der Betonstruktur kollidiert. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn musste aber über drei Stunden gesperrt werden.  
Im ersten Halbjahr  Bern - Das Konzernergebnis der SBB ist im ersten Halbjahr im Vergleich zur ...
Die SBB beförderte täglich rund 1'002'000 Passagiere.
SBB bleibt bei Swisscom und erneuert Vertrag für fünf Jahre Bern - Swisscom ist auch in den kommenden fünf Jahren Partnerin der SBB für die Abwicklung ...
Swisscom bleibt weiter Partnerin der SBB für die Abwicklung der Festnetztelefonie und die Mobilfunkdienste. (Symbolbild)
SBB: Vorläufig keine Teilzeitausbildung für Lokführer Bern - Die SBB führt derzeit keine Klasse, in der Lokomotivführer in ...
Der Lieferwagen kam in einem Maisfeld zum stehen.
Am Montagmorgen (01.09.14) kam es um 10.30 Uhr auf der Wührestrasse zwischen Uster und Gossau ZH zu einem Selbstunfall mit einem Lieferwagen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2401
    Der... Gernegross der BDP muss wieder Schlagzeilen machen damit man ihn nicht ... So, 31.08.14 13:48
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Die Wirtschaft «Wir würden uns immer noch auf dem Stand der 1990er-Jahre bewegen, und ... Fr, 29.08.14 15:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2401
    Nur... keine Panik, kommt bestimmt alles ... Fr, 29.08.14 13:02
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Schmierentheater Dieweil Poro und Putin eine Art Separatfrieden beschlossen haben (und ... Do, 28.08.14 02:32
  • BigBrother aus Arisdorf 1448
    verdienen kommt von dienen - nicht von nehmen! Ein linker Träumer, der nach seiner Tätigkeit im Bundeshaus mit ... Mi, 27.08.14 16:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 970
    Schon wieder so ein Kapitalfehler! Schäfchen, das war nun wirklich keine Glanzleistung, derartig klein bei ... Di, 26.08.14 20:39
  • MZimmermann aus Fribourg 1
    Je früher desto besser?! ExpertInnen kommen zu Wort. Zur Information: Die neuste Ausgabe von Babylonia – der mehrsprachigen ... Di, 26.08.14 10:56
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Ja, wenn ein Bundesrat... ...das an einer Festrede verzapft, dann muss das wohl so ... Mo, 25.08.14 23:47
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten