Die Jungen wollen ihn sehen
Papst an der Copacabana gefeiert wie noch nie
publiziert: Freitag, 26. Jul 2013 / 07:34 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Jul 2013 / 08:48 Uhr
Papst Franziskus wird gross gefeiert.
Papst Franziskus wird gross gefeiert.

Rio De Janeiro - Die katholische Jugend der Welt hat ihrem Papst Franziskus in Rio de Janeiro einen phänomenalen Empfang bereitet. Hunderttausende junge Leute jubelten am Donnerstagabend am Copacabana-Strand dem Kirchenoberhaupt frenetisch zu.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die jungen Katholiken hiessen den Papst bei der ersten offiziellen Begegnung des Weltjugendtages mit «Viva Papa»-Rufen willkommen, Franziskus unterbrach immer wieder seine Fahrt zu der Altarbühne am Strand.

Franziskus warb darum, Gott wieder ins Zentrum des Lebens zu stellen. «Wir sind versucht, uns selbst in den Mittelpunkt des Lebens zu stellen, zu glauben, dass es an uns allein liegt, unser Leben aufzubauen, oder dass Besitz, Geld, Macht es glücklich machen. Aber das ist nicht so», sagte das katholische Kirchenoberhaupt.

Materielle Güter könnten zwar einen Augenblick des Rausches und die Illusion von Glücklichsein bieten. Doch am Ende seien es genau diese Dinge, die Besitz vom Menschen ergriffen und sie drängten, immer mehr zu wollen.

Jünger und Missionare Christi

Er mahnte die «jungen Freunde», Christus in ihr Leben zu lassen. Der Glaube bewirke im Leben eine Revolution, «denn er rückt uns aus dem Mittelpunkt heraus und stellt Gott wieder in die Mitte». Die Pilger ermutigte er, «Jünger und Missionare» Christi zu sein. Das Weltjugendtags-Motto lautet: «Geht hin und macht zu Jüngern alle Völker dieser Welt.» (Matthäus-Evangeliums)

Trotz regnerischen Wetters und kühler Temperaturen waren die Jugendlichen singend und mit Fahnen ihrer Heimatländer an die Copacabana geströmt, wo der Papst auf einer riesigen Bühne das erste Mal seit seinem Eintreffen in Rio am Montag offiziell zu den Weltjugendtags-Pilgern sprach.

Entlang dem Strand waren auf einer Länge von etwa einem Kilometer grosse Monitore und Lautsprecher installiert, um vor allem die Papst-Ansprache zu übertragen.

Verlegung von Messe wegen Regen

Die Abschlussmesse des Weltjugendtages am Sonntag wurde indes kurzfristig von Guaratiba, rund 70 Kilometer westlich von Rio, direkt an die Copacabana verlegt.

Grund für die Verlegung ist der tagelange heftige Regen, der das 1,3 Millionen Quadratmeter grosse «Campus Fidei»-Gelände (Glaubensfeld) westlich von Rio komplett aufweichte. Die Entscheidung wurde von den Organisatoren am Donnerstag nach einer Besichtigung des Geländes beschlossen.

An (diesem) Freitag ist ein gemeinsamer Kreuzweg des Papst mit den Pilgern an der Copacabana geplant. Die einzelnen Stationen erinnern an den Leidensweg Jesu und wurden auf der zentralen Avenida Atlântica nachempfunden.

Zuvor will sich der Papst mit jugendlichen Straftätern treffen und von dem Mittelbalkon des Erzbischofspalasts St. Joaquim das traditionelle Angelus-Gebet sprechen.

 

(asp/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rio De Janeiro - Papst Franziskus hat die junge Generation in einem eindringlichen ... mehr lesen 1
Papst Franziskus: «Baut eine Welt der Gerechtigkeit, der Liebe, der Brüderlichkeit, der Solidarität.»
Über eine Million junge Pilger haben Papst Franziskus entlang des Strandpromenade erneut einen umjubelten Empfang bereitet.
Rio de Janeiro - Die Copacabana ist fest in katholischer Hand: Über eine Million junge Pilger haben Papst Franziskus entlang des Strandpromenade erneut einen umjubelten ... mehr lesen
Rio De Janeiro - Papst Franziskus hat am Weltjugendtag in Rio de Janeiro die ... mehr lesen
Papst Franziskus hat am Weltjugendtag in Rio de Janeiro die Familie als unschätzbaren Wert gewürdigt. (Archivbild)
Rio De Janeiro - Beim Besuch einer Favela im brasilianischen Rio de Janeiro hat Papst Franziskus Solidarität mit den Armen angemahnt. «Werdet nicht müde, für eine gerechtere und solidarischere Welt zu arbeiten», sagte er am Donnerstag nach einem Gang durch die Armensiedlung Varginha. mehr lesen 
Eröffnungsmesse in Rio.
Rio de Janeiro - Mit einer Messe vor ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer Al-Azhar-Universität im Vatikan empfangen. Die Begegnung sollte als Zeichen des Dialogs ... mehr lesen
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst Franziskus zu einem Friedenstreffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill eingeladen. Angesichts des Konflikts in der Ukraine seien neue Initiativen nötig, «am besten auch geistliche», sagte er. mehr lesen  
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten