Papst betont seinen Respekt für den Islam
publiziert: Mittwoch, 20. Sep 2006 / 11:49 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Sep 2006 / 14:25 Uhr

Rom - Der Vatikan suche den Dialog mit allen Kulturen und Religionen, sagte Papst Benedikt XVI. bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz.

Papst Benedikt XVI. habe tiefen Respekt für die Religionen und besonders für die Muslime.
Papst Benedikt XVI. habe tiefen Respekt für die Religionen und besonders für die Muslime.
6 Meldungen im Zusammenhang
«Ich habe tiefen Respekt für die Religionen und besonders für die Muslime, mit denen wir einen einzigen Gott anbeten und für die Ziele der Gerechtigkeit, des Friedens und der Freiheit zusammenarbeiten», erklärte das Oberhaupt der katholischen Kirche mit Blick auf den Streit über seine Äusserungen zum Islam.

In seiner Rede in Regensburg am Dienstag vor einer Woche habe er deutlich machen wollen, dass nicht Religion und Gewalt, sondern Religion und Vernunft zusammengehören, sagte Joseph Ratzinger. Die Rede hatte Empörung in der islamischen Welt ausgelöst.

Der Vatikan forderte die katholischen Pfarreien in Rom unterdessen zu grösster Wachsamkeit auf. In einem Telegramm wurden die Priester der Ewigen Stadt von der Kurie aufgerufen, sich sofort mit der Polizei in Verbindung zu setzen, sollten sie etwas Verdächtiges bemerken.

Verschärfung der Schutzvorkehrungen

Der römische Polizeichef Achille Serra berief ein Gipfeltreffen der Sicherheitsbehörden ein, um noch schärfere Schutzvorkehrungen zur Vorbeugung fundamentalistischer Anschläge zu ergreifen. An diesem Treffen nimmt auch Bürgermeister Walter Veltroni teil.

Die Staatsanwaltschaft in Rom leitete Ermittlungen gegen Unbekannt ein. Anlass sind Drohungen aus mutmasslich fundametalistischen Kreisen gegen den Papst im Internet. Der Staatsanwalt beauftragte die Polizei, jene Internet-Seiten zu kontrollieren, die Drohungen gegen den Papst veröffentlicht haben.

In einem dem Terrornetzwerk El Kaida zugeschriebenen Video wurde am Wochenende zum Mord an Benedikt XVI. aufgerufen. Es handle sich um eine «Botschaft an den Affen im Vatikan» und eine Antwort auf dessen Aussagen über den Islam., heisst es in dem Video. Zu sehen ist ein Schwert, das sich gegen ein Kreuz richtet.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die Kontroverse um die ... mehr lesen
Der pakistanische Präsident Pervez Musharraf will eine Entschuldigung für das, was der Papst gesagt hat.
Bill Clinton verglich die Aussagen des Papstes mit den Mohammed-Karikaturen.
New York - Der frühere US-Präsident ... mehr lesen
Mit seinen Äusserungen schlug Ahmadinedschad einen anderen Ton an als das geistliche Oberhaupt Irans.
Caracas - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat die Klarstellung von Papst Benedikt XVI. zu den umstrittenen Äusserungen über den Islam begrüsst. Benedikt habe seine Aussagen ... mehr lesen
Castel Gandolfo - Angesichts der ... mehr lesen
Der Vatikan hat seine Diplomaten beauftragt, den Text noch einmal genau zu erklären.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer ... mehr lesen  
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des ... mehr lesen  
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten