Papstbesuch von Streit um Abtreibung überschattet
publiziert: Donnerstag, 10. Mai 2007 / 19:03 Uhr

São Paulo - Papst Benedikt XVI. hat sich in Brasilien in gespannter Atmosphäre mit Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva getroffen. Die Zusammenkunft hinter verschlossen Türen in São Paulo dauerte rund eine halbe Stunde.

Der Papst hatte die Exkommunikation mexikanischer Parlamentarier verteidigt.
Der Papst hatte die Exkommunikation mexikanischer Parlamentarier verteidigt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Über den Inhalt des Gesprächs wurde vorerst nichts bekannt. Sprecher der Zentralregierung in Brasilia hatten allerdings kurz vor dem Treffen die Sorge geäussert, der Papst könne das umstrittene Thema Abtreibung zur Sprache bringen.

Lula hatte sich jüngst für eine Lockerung des Abtreibungsrechts in Brasilien ausgesprochen. Beim Treffen mit dem Papst wollte er sich aber nach Regierungsangaben auf Themen wie Familie und Jugend konzentrieren. Ausserdem wollte er eine engere Zusammenarbeit zwischen Kirche und Staat bei der Bekämpfung von Hunger und Armut erörtern.

Abtreibungsstreit

Ein heftiger Streit überschattet die erste Überseereise des deutschen Papstes. Brasiliens Gesundheitsminister José Temporo kritisierte die Haltung Benedikts bei der eventuellen Exkommunikation von Pro-Abtreibungs-Politikern als «unangebracht».

«Man darf nicht einer ganzen Gesellschaft Dogmen und Gebote einer bestimmten Religion aufzwingen wollen», so Temporo. Der Minister forderte, man müsse in Sachen Abtreibung in erster Linie hören, was die Frauen zu sagen hätten.

Bereits auf dem Weg in das grösste Land Lateinamerikas hatte der Papst Stellung zu einer Liberalisierung des Abtreibungsrechtes in Mexiko-Stadt genommen und die Exkommunikation mexikanischer Parlamentarier verteidigt.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Guaratinguetá - Am dritten Tag seiner Brasilien-Reise hat Papst Benedikt XVI. ein ... mehr lesen
Der Papst wurde im Hof von tausenden begeisterten Gläubigen in Volksfestatmosphäre empfangen.
Brasiliens Jugendliche fordern eine flexiblere Kirche.
São Paulo - Mit einer festlichen Messe mit bis zu einer Million Gläubigen hat der Brasilien-Besuch von Papst Benedikt XVI. einen Höhepunkt erreicht. Dabei plädierte der Kirchenführer für ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer ... mehr lesen  
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst Franziskus zu einem Friedenstreffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill eingeladen. ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am Mittwoch zur Generalaudienz bei Papst Franziskus vorgelassen worden. Der Papst soll von «Magnum» hingerissen gewesen sein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten