Pasini und Follis die Sprint-Sieger in Rybinsk
publiziert: Sonntag, 21. Jan 2007 / 13:18 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Jan 2007 / 13:34 Uhr

Statt Wodka floss im Langlauf-Weltcup in Rybinsk (Russ) der Wein in Strömen. Im in der freien Technik ausgetragenen Sprint feierten die Italiener durch Renato Pasini und Arianne Follis einen Doppelsieg. Den Schweizern blieben die Brosamen.

Pietro Piller Cottrer (ITA) und Tobias Angerer (ITA).
Pietro Piller Cottrer (ITA) und Tobias Angerer (ITA).
Bei einer mässigen Beteiligung überstand vier der fünf Schweizer die Qualifikation. Die Viertelfinals bildeten dann aber für Peter von Allmen (28.), Laurence Rochat (22.), Seraina Mischol (26.) und Flurina Bachmann (27.) Endstation.

Mischol verzeichnete bei diesem Einsatz einen üblen Sturz. Als bescheidene Genugtuung blieb für dieses Quartett die Tatsache, dass es einige wenige Weltcup-Punkte gutgeschrieben erhielt. Andreas Waldmeier (36.) kam über die Qualifikation nicht hinaus. Der Schweizer Meister Christoph Eigenmann hatte auf die Teilnahme verzichtet.

Erster Weltcupsieg

Für Renato Pasini handelte es sich um den ersten Weltcupsieg seiner Karriere. Der Italiener war bisher über einen 7. Platz in Winter 2003 nicht hinaus gekommen. Arianne Folis hatte sich im vergangenen März in Borlänge (Sd) schon einmal durchgesetzt. Mit den Rängen 3 und 4 gelang es Tobias Angerer und Virpi Kuitunen, ihre Weltcup-Führung zu untermauern. Der Deutsche und die Finnen hatten schon am Samstag über 30 respektive 15 km Skating mit Massenstart ihr Punktekonto weiter gehäuft.

In Abwesenheit der Norweger und Schweden -- sie zogen die Landesmeisterschaften und die WM-Vorbereitung dem Weltcup-Abenteuer in Russland vor -- hatte es am Samstag zwei Premieren gegeben. In einem Feld von lediglich 36 Teilnehmern kam ALexander Legkow zu seinem ersten Weltcup-Triumph. Der 23-jährige Russe hatte sich zuletzt mit einer beeindruckenden Leistung im abschliessenden Aufstieg auf die Alpe Cermis den 2. Platz in der Tour de Ski erkämpft. Emmanuel Jonnier (Fr) überraschte mit seinem 2. Platz.

Im Frauen-Rennen erfüllten sich die Hoffnungen der 20 000 Zuschauer auf einen einheimischen Sieg nicht. Die 28-jährige Finnin Riitta Liisa Roponen setzte sich im Spurt zweier Mütter gegen Katerina Neumannova (Tsch) durch. Roponen, vor dieser Saison unter ihrem Mädchennamen Lassila unterwegs, hatte als bisher grössten Erfolg WM-Silber im Teamsprint (2005 in Oberstdorf) vorzuweisen.

Den Organisatoren im rund 300 km nördlich von Moskau gelegenen Rybinsk war kein Aufwand zu gross, um die Rennen trotz fehlendem Schnee und hohen Temperaturen durchführen zu können. Aus der gefrorenen Wolga wurden Eisplatten geschnitten und als Unterlage für eine dünne Kunstschneedecke verwendet. An der aufwändigen Präparation beteiligten sich rund 2000 freiwillige Helfer.

Resultate

Rybinsk (Russ). Langlauf-Weltcup. Männer. Samstag. 30 km (freie Technik, Massenstart): 1. Alexander Legkow (Russ) 1:14:05,4. 2. Emmanuel Jonnier (Fr) 0,5 Sekunden zurück. 3. Tobias Angerer (De) 1,1. 4. Pietro Piller Cottrer (It) 2,6. 5. Jean Marc Gaillard (Fr) 3,3. 6. René Sommerfeldt (De) 3,4. 7. Vincent Vittoz (Fr) 3,7. 8. Ivan Artejew (Russ) 4,4. 9. Jewgeni Dementjew (Russ) 12,2. 10. Sergej Schirjajew (Russ) 13,0. -- 36 gestartet, 35 klassiert. -- Nicht gestartet: Schweizer, Norweger, Schweden.

Sonntag. Sprint (freie Technik): 1. Renato Pasini (It). 2. Nikolai Pankratow (Russ). 3. Angerer. 4. Wassili Rotschew (Russ). 5. Martin Stockinger (Ö). 6. John Kristian Dahl (No). 7. Peeter Kummel (Est). 8. Josef Wenzl (De). 9. Nikolai Morilow (Russ). 10. Andrew Newell (USA). -- Die Schweizer: 28. Peter von Allmen. 36. Andreas Waldmeier. -- 42 klassiert.

Klassement Männer

Weltcup (9/20): 1. Angerer 722. 2. Legkow 567. 3. Tor Arne Hetland (No) 448. 4. Eldar Rönning (No) 388. 5. Dementjew 290. 6. Simen Oestensen (No) 240. -- Die Schweizer: 52. Christoph Eigenmann 36. 61. Reto Burgermeister 28. 71. Toni Livers 21. 96. Gion-Andrea Bundi 12. 98. Andreas Waldmeier 11. 121. Von Allmen 3. -- 127 klassiert.

Frauen. Samstag. 15 km (freie Technik, Massenstart): 1. Riitta Liisa Roponen (Fi) 39:22,0. 2. Katerina Neumannova (Tsch) 1,4 Sekunden zurück. 3. Aino Kaisa Saarinen (Fi) 10,4. 4. Jewgenia Medwedewa (Russ) 11,2. 5. Virpi Kuitunen (Fi) 18,1. 6. Sabina Valbusa (It) 31,0. 7. Kristina Smigun (Est) 39,8. 8. Olga Sawialowa (Russ) 42,5. 9. Evi Sachenbacher (De) 44,4. 10. Arianna Follis (It) 44,9. -- 28 gestartet und klassiert. -- Nicht gestartet: Schweizerinnen, Norwegerinnen, Schwedinnen, Petra Majdic (Sln), Valentina Schewtschenko (Ukr).

Sonntag. Sprint (freie Technik): 1. Follis. 2. Claudia Künzel (De). 3. Kikkan Randall (USA). 4. Kuitunen. 5. Natalia Medwedewa (Russ). 6. Neumannova. 7. Natalia Korostelewa (Russ). 8. Magda Genuin (It). 9. Nicole Fessel (De). 10. Sachenbacher. -- Die Schweizerinnen: 22. Laurence Rochat. 26. Seraina Mischol. 27. Flurina Bachmann. -- 35 klassiert.

Klassement Frauen

Weltcup (9/20): 1. Kuitunen 917. 2. Marit Björgen (No) 634. 3. Neumannova 52. 4. Majdic 466. 5. Saarinen (Fi) 463. 6. Schewtschenko 399. 7. Roponen 363. -- Die Schweizerinnen: 31. Rochat 71. 50. Mischol 30. 68. Bachmann 9. -- 83 klassiert.

(dl/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten