Passives Inter verdientermassen out
publiziert: Dienstag, 4. Apr 2006 / 23:13 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Apr 2006 / 23:46 Uhr

Ein passives Inter Mailand verlor beim erstaunlichen Villarreal verdientermassen mit 0:1 und ist trotz dem 2:1-Heimsieg im Hinspiel wegen dem Auswärtstreffer der Spanier erneut schon in den Viertelfinals der Champions League ausgeschieden.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Italiener haben beim heimstarken Villarreal ganz offensichtlich auf die falsche Taktik gesetzt. Statt die unerschrockenen Spanier auch in dessen Stadion unter Druck zu setzen, verliessen sie sich auf ihre Abwehrstärke und erlitten gegen das «gelbe U-Boot» kläglich Schiffbruch.

Villarreal demonstrierte im Rückspiel gegen die Mailänder einmal mehr seine beeindruckende Heimstärke. In 18 Europacup-Heimspielen sind die Spanier in den letzten drei Saisons nur ein einziges Mal bezwungen worden. Und auch die einzige Niederlage in der bisherigen Champions-League-Saison vor Wochenfrist im San-Siro-Stadion hatte Villarreal nicht stark beunruhigt.

Verteidiger kippt Inter aus dem Wettbewerb

Abwartend agierend gegen die defensiv eingestellten Gäste in der ersten Halbzeit und den Druck nach der Pause kontinuierlich verstärkend, wurde Inter von Villarreal -- wie schon im Vorjahr in den Viertelfinals -- aus dem Wettbewerb gekippt. Verteidiger Arruabarrena war in der 58. Minute nach einer raffiniert in den Strafraum gezirkelten Freistossvorlage von Juan Roman Riquelme mit dem Kopf eher am Ball als der aus dem Tor geeilte Inter-Goalie Francesco Toldo. Erstaunlich, wie frei sich der Argentinier in dieser Szene sechs Meter vor dem Tor bewegen konnte.

Erstaunlich auch, wie sich der Klub aus der spanischen Kleinstadt nahe von Valencia gegen die Millionarios aus Mailand in der Folge verhielt. Der knappe Vorsprung wurde in der Folge nicht mit Mann und Maus verteidigt: Im Gegenteil, die Spanier suchten den zweiten Treffer und standen ihm auch wesentlich näher als die geschockten Italiener. Toldo vermochte nur drei Minuten später einen Direktschuss von Diego Forlan im letzten Moment über die Latte zu drehen (61.). In der 70. Minute klärte Marco Materazzi nach einem Forlan-Schuss mit dem Oberarm in Corner.

Hässlichste Szene des Spiels

Materazzi war es auch, der für die hässlichste Szene im ganzen Spiel gesorgt hatte: Abseits des Spielgeschehens knallte er seinen Ellbogen dem zum Ball sprintenden Juan Pablo Sorin ans linke Auge. Statt einem Platzverweis für den Inter-Verteidiger und einem Penalty für Villarreal liess der griechische Schiedsrichter jedoch weiterspielen. Sorin kam noch einmal mit einem riesigen Verband um den Kopf auf das Spielfeld, nur wenige Minuten später aber musste er wegen seiner blutenden Wunde ausgewechselt werden.

Vielleicht entschied der Unparteiische auch wegen dieser Szene in der Nachspielzeit nicht auf Foulpenalty für die Mailänder, nachdem sich Obafemi Martins nach einem leichten Zupfer eines Spaniers an seinem Leibchen an der Strafraumgrenze fallen liess. Es hätte das höchst ungerechte Ende eines wunderschönen Fussball-Märchens für Villarreal bedeuten können.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Barcelona und Arsenal ... mehr lesen
Erleichterung und Freude bei Barcelonas Ronaldinho und Deco.
Barcelonas Ronaldinho nach seinem 1:0.
Der FC Barcelona hat gegen Benfica ... mehr lesen
Arsenal hat nach einem 0:0 bei ... mehr lesen
Arsenals Francesc Fabregas gegen Juves Emerson.
Arsenal ist sehr zuversichtlich, das 0:0 aus dem Hinspiel wettzumachen.
Arsenal nimmt sich im heutigen ... mehr lesen
«Superpippo» Filippo Inzaghi hat ... mehr lesen
Andry Shevschenko und Filippo Inzaghi jubeln nach dem Tor zum 2:1.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Filippo Inzaghi schiesst das Tor zum 1:0.
Filippo Inzaghi und Andrej ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético ... mehr lesen  
Der FC Basel bekommt es im Achtelfinale der Youth League mit Atlético Madid zu tun über.
Der Jubel beim FC Basel ist nach dem Achtelfinal-Einzug riesig.
Champions League-Triumph  Der FC Basel hat sich auf äusserst souveräne Art und Weise und mit vier Siegen aus sechs Spielen für die K.o.-Phase der Champions League ... mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 18°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten