Eine Klasse für sich
Patrick Chan mit konfortablem Vorsprung
publiziert: Mittwoch, 27. Apr 2011 / 17:47 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Apr 2011 / 23:40 Uhr
Patrick Chan hat den WM-Titel schon fast für sich entschieden. (Archivbild)
Patrick Chan hat den WM-Titel schon fast für sich entschieden. (Archivbild)

Der Kanadier Patrick Chan war an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Moskau im Kurzprogramm eine Klasse für sich und dürfte sich den Titel in der heutigen Kür kaum mehr nehmen lassen. Die Zwischenränge 2 und 3 belegen Nobunari Oda und Daisuke Takahashi aus Japan.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Vorsprung von Chan auf Oda beträgt beruhigende 11,21 Punkte. Dem 20-Jährigen gelang bei seiner Jazz-Interpretation «Take Five» eine fehlerfreie Darbietung mit der Kombination Vierfach-Toeloop/Dreifach-Toeloop, einem Dreifach-Axel und einem dreifachen Flip. Einen Vierfach-Sprung hatte er bei seinen 2. Plätzen an den letzten beiden Weltmeisterschaften nicht im Programm gehabt. Bei den Pirouetten und Schritten erhielt Chan dreimal den maximalen Level 4 und einmal Level 3, sodass er die Konkurrenz in der technischen Bewertung um 8,11 und mehr Punkte distanzierte.

Für die Programmkomponenten erhielt er im Minimum 8,00 Punkte. Dies ergab das Total von 93,02 - einen Wert, der vor Chan noch keiner erreicht hatte. Die bisherige Bestleistung hatte mit 91,30 der unter den Zuschauern weilende Jewgeni Pluschenko, der im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi ein Comeback plant, erzielt. Allerdings sind die beiden Ergebnisse nicht hundertprozentig miteinander vergleichbar, da es immer wieder Regeländerungen gab.

Spannender Kampf um Silber und Bronze

Der Kampf um Silber und Bronze verspricht spannend zu werden. Der zweitklassierte Oda (81,81) und der achtplatzierte Tomas Verner (Tsch/75,94) sind nur durch 5,87 Punkte getrennt. Oda patzerte beim Vierfach-Toeloop, Titelverteidiger Takahashi vermochte trotz eines nahezu fehlerfreien Kurzprogramms technisch nicht mit Chan mitzuhalten; er verzichtete auf einen Vierfachen.

Erstaunlicher Vierter ist der erst 17-jährige Einheimische Artur Gatschinksi, der erstmals an einer WM teilnimmt, Rang 5 nimmt der französische Europameister Florent Amodio ein. Dessen Landsmann Brian Joubert dürfte erstmals seit der WM 2005 nicht auf dem Podest stehen; der Weltmeister von 2007 präsentierte wegen eines völlig missglückten Vierfach-Toeloops keine Kombination und liegt lediglich im 9. Zwischenrang. Das Kurzprogramm fand ohne Schweizer statt, nachdem Mikaël Redin in der Qualifikation gescheitert war.

Titelverteidiger bei den Paaren vorne

Bei den Paaren führen nach dem ersten Wettkampfteil die chinesischen Titelverteidiger Pang Qing/Tong Jian (74,00). Der Vorsprung auf die deutschen Aliona Savchenko/Robin Szolkowy, die Weltmeister von 2008 und 2009, beträgt allerdings lediglich 1,02 Punkte. Weitere 2,63 Punkte dahinter folgen Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow, die erst seit dieser Saison zusammenlaufen. Dieses Trio wird heute - wenn nichts Aussergewöhnliches passiert - die Medaillen unter sich ausmachen.

Resultate Kurzprogramm Männer:
1. Patrick Chan (Ka) 93,02. 2. Nobunari Oda (Jap) 81,81. 3. Daisuke Takahashi (Jap) 80,25. 4. Artur Gatschinski (Russ) 78,34. 5. Florent Amodio (Fr) 77,64. 6. Takahiko Kozuka (Jap) 77,62. 7. Michal Brezina (Tsch) 77,50. 8. Tomas Verner (Tsch) 75,94. 9. Brian Joubert (Fr) 71,29. 10. Denis Ten (Kas) 71,00.

Paare:
1. Pang Qing/Tong Jian (China) 74,00. 2. Aliona Savchenko/Robin Szolkowy (De) 72,98. 3. Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow (Russ) 70,35. 4. Vera Basarowa/Juri Larionow (Russ) 64,64. 5. Yuko Kavaguti/Alexander Smirnow (Russ) 62,54. 6. Narumi Takahashi/Mervin Tran (Jap) 59,16.

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach zwei Silbermedaillen in den ... mehr lesen
Patrick Chan überzeugte mit seiner Leistung an der WM.
Florian Roost und Ramona Elsener.
Die Eistänzer Ramona Elsener und Florian Roost sowie Bettina Heim überstanden in der Qualifikation der Eiskunstlauf-WM in Moskau den ersten Cut. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete sich dort aber keine Schwäche. (Symbolbild)
Medwedjewa ging als Dritte nach dem Kurzprogramm in die Kür, leistete ...
Überzeugende Kür hingelegt  Die 16-jährige russische Europameisterin Jewgenia Medwedjewa gewinnt bei ihrem WM-Debüt in Boston nach einer überragenden Kür den Titel. mehr lesen 
WM in Boston  Der Spanier Javier Fernandez (24) ... mehr lesen
Der Japaner konnte nach einem Sturz seine Führung nicht verteidigen. Der Weltmeistertitel geht an Javier Fernandez.
WM in Boston  Die Zürcherin Yasmine Yamada verpasst bei ihrer ersten Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Boston die Kür der besten 24 klar. Die 18-Jährige klassiert sich im Kurzprogramm auf dem 34. Platz. mehr lesen  
Für Yasmine Yamada steht der erste internationale Grossanlass vor der Tür.
Unter anderen Yamada  Yasmine Yamada und die Paarläufer Ioulia Chtchetinina/Noah Scherer vertreten die Schweiz an den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Boston, die am ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 28°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 19°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 20°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten