Paul Bremer: Wir haben ihn
publiziert: Sonntag, 14. Dez 2003 / 15:20 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Dez 2003 / 19:21 Uhr

Bagdad - Der Irak-Zivilverwalter Paul Bremer eröffnete in Bagdad eine kurzfristig einberufene Pressekonferenz zur Festnahme Saddam Husseins mit den Worten: "Wir haben ihn!". Die anwesende Journalistenschar brach in spontanen Applaus aus.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der gestürzte irakische Diktator Saddam Hussein sei um circa 20.30 Uhr Ortszeit am Samstagabend in seiner Heimatstadt Tikrit gestellt worden. Die Operation "Rotes Morgengrauen" (Red Dawn) sei um 18.00 Uhr angelaufen und sei ganz ohne Schusswechsel erfolgreich ausgeführt worden.

Ein DNA-Test und die Gegenüberstellung mit weiteren gefangengehaltenen ehemaligen Mitgliedern des Baath-Regimes hätten Saddam eindeutig identifiziert.

US-General Sanchez schloss kategorisch aus, dass sich die amerikanischen Spezialisten irren könnten: "Es handelt sich eindeutig um Saddam Hussein, es deutet nichts auf einen Doppelgänger hin."

Saddam Hussein sei in guter körperlicher Verfassung und zeige sich bisher kooperativ.

Saddam Hussein hielt sich in einem Versteck unterhalb eines Bauernhauses auf. Das Loch unterhalb des Bauernhauses sei nach Angaben des US-Generals Sanchez kaum gross genug für einen Menschen. Der abgeschlossene Raum sei nur mit einem kurzen Luftventilator mit der Aussenwelt verbunden.

Im Anschluss an die Pressekonferenz zeigte die US-Armee Bilder von Saddam Hussein kurz nach seiner Festnahme bei einer medizinischen Untersuchung.

Erneut erhoben sich einige arabische Journalisten und feierten die Festnahme Saddam Husseins lautstark. Die Pressekonferenz konnte erst nach einigen Minuten Unterbrechung weitergeführt werden.

Was mit Saddam Hussein nun konkret geschehe und wo er aufbewahrt werde, liessen General Sanchez und Zivilverwalter Paul Bremer offen.

Woher die Informationen über den Aufenthaltsort Saddam Hussein stammten, liessen die US-Verantwortlichen ebenfalls offen.

(bsk/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Zweieinhalb Jahre nach ... mehr lesen
Saddam Hussein: Hatte nie einen Doppelgänger.
Das US-Militär fertigte Bilder von Saddam mit Bart an.
Tikrit - Der gestürzte irakische ... mehr lesen
Tikrit - Bei einer Razzia in Tikrit ist ... mehr lesen
Saddam Hussein befindet sich seit Ende des Irak-Krieges auf der Flucht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Unsere Streitkräfte haben 460 Leute evakuiert», sagte ...
Gelungene Flucht  Nahe Falludscha - Hunderten Irakern ist am Freitag die Flucht aus der belagerten Stadt Falludscha gelungen. Es war nach irakischen Angaben die grösste Gruppe, die die seit Tagen umkämpfte Stadt verlassen konnte. Dort leben nach Schätzungen rund 50'000 Menschen. mehr lesen 
Haider al-Abadi sagt der IS den Kampf an.
Unterstützung durch USA  Bagdad - Irakische Soldaten haben unterstützt von US-Luftangriffen mit einer Militäroperation zur Rückeroberung der Stadt Falludscha aus den Händen der Terrormiliz Islamischer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten