Pedofilia: norvegia - un ragazzo su quattro non è contrario
publiziert: Samstag, 25. Nov 2000 / 08:23 Uhr

Oslo - Oltre un quarto dei ragazzi norvegesi tra i 18 ed i 20 anni residenti ad Oslo dichiara di non essere contrario a rapporti sessuali con bambini.

Secondo un sondaggio diffuso dalla rete televisiva norvegese Tv2, alla domanda: «Fareste del sesso con un bambino se foste sicuri di non essere scoperti e puniti?», il 28,6 per cento dei 700 ragazzi intervistati ha risposto affermativamente. La domanda conteneva l'indicazione generica di 'bambinì, senza precisare l'età.

Tuttavia, il 5,9 per cento dei ragazzi intervistati ha detto di aver avuto rapporti sessuali con bambini di età inferiore ai 12 anni mentre il 19,1 per cento ha ammesso rapporti con minori di 13- 14 anni. Il sondaggio è stato commissionato dall'Istituto di ricerca norvegese 'Novà in seguito ad una impennata di aggressioni a sfondo sessuale compiute da baby-gang nella capitale norvegese. «La ricerca evidenzia inoltre che coloro che si dichiarano favorevoli alla pedofilia sono anche in genere tolleranti verso la violenza sessuale», ha detto l'autore dello studio, Svein Mossige, in una intervista a Tv2. Il 7 per cento degli intervistati ha anche ammesso di aver costretto con la forza altre persone ad avere rapporti sessuali.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten