Präsidentenwahlen
Peña Nieto bei Wahl in Mexiko vorn
publiziert: Montag, 2. Jul 2012 / 07:10 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Jul 2012 / 07:26 Uhr
Peña Nieto führt in ersten Hochrechnungen deutlich.
Peña Nieto führt in ersten Hochrechnungen deutlich.

Mexiko-Stadt - Der Kandidat der Partei der Institutionellen Revolution (PRI), Enrique Peña Nieto, liegt den Hochrechnungen der mexikanischen Wahlbehörde zufolge bei der Präsidentenwahl deutlich vor seinen Kontrahenten. Peña Nieto erhielt demnach rund 38 Prozent der Stimmen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der Kandidat der Partei der Demokratischen Revolution (PRD), Andrés Manuel López Obrador, kommt auf rund 31 Prozent. Trotz des Rückstands gab Obrador aber noch nicht auf. Er wolle die gesamte Auszählung abwarten und danach verantwortungsvoll handeln, sagte er.

Anders die Kandidatin der bislang regierenden Partei der Nationalen Aktion (PAN). Josefina Vázquez Mota räumte bereits kurz nach Bekanntwerden der Ergebnisse der ersten Wählerbefragungen ihre Niederlage ein. Sie kam den Hochrechnungen zufolge auf 25 Prozent. Gabriel Quadri von der Neuen Allianz erreichte gut 2 Prozent der Stimmen.

Der Wahlerfolg sei «unumkehrbar», sagte PRI-Chef Pedro Joaquín Coldwell noch vor der Bekanntgabe der ersten offiziellen Ergebnisse. Er forderte insbesondere die Vertreter der linksbürgerlichen Partei der Demokratischen Revolution (PRD) von Obrador auf, ihre Niederlage anzuerkennen.

Wiederaufleben des PRI

Der Wahlerfolg Peña Nietos würde ein Wiederaufleben der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) bedeuten, die das Land 71 Jahre lang von 1929 bis 2000 autoritär regierte, dann aber 2000 und 2006 zwei schwere Niederlagen einsteckte. Peña Nieto setzte sich Anfang dieses Jahres ohne interne Rivalen als PRI-Spitzenkandidat durch.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mexiko-Stadt - Der Kandidat der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI), Enrique Peña Nieto, ist klarer Sieger der ... mehr lesen
Enrique Peña Nieto, ist klarer Sieger der Präsidentenwahlen in Mexiko.
Mexiko-Stadt - In Mexiko ist der 45-jährige Anwalt Enrique Peña Nieto zum neuen Präsidenten gewählt worden. Seine Partei, die jahrzehntelang in Mexiko allein regierende PRI, kehrt damit nach zwölf Jahren in der Opposition wieder an die Macht zurück. mehr lesen 
Mexiko-Stadt - Mexiko hat am Sonntag einen neuen Präsidenten gewählt. Dabei kann die einstige Staatspartei PRI zwölf Jahre ... mehr lesen
Nach der Verfassung wird der mexikanische Staatschef für sechs Jahre gewählt.
Guadalajara - Drei Wochen vor der mexikanischen Präsidentschaftswahl haben zehntausende vorwiegend junge Menschen gegen den Favoriten Enrique Peña Nieto demonstriert. Allein in Mexiko-Stadt gingen am Sonntag (Ortszeit) mehr als 90'000 Menschen auf die Strasse. Proteste wurden auch aus mindestens fünf weiteren Städten gemeldet. mehr lesen 
Der Urnengang vom im Land sei weder frei noch glaubwürdig ...
Schärfere Beobachtungen  New York - Die Vereinten Nationen haben den Ablauf der Parlaments- und Kommunalwahlen in Burundi kritisiert. Der Urnengang vom Montag im ostafrikanischen Land sei weder frei noch glaubwürdig gewesen, bemängelten die UNO-Wahlbeobachter. 
Granatenangriffe und Boykottaufrufe überschatten Wahl in Burundi Bujumbura - Die Parlamentswahl in Burundi ist von Granatenangriffen und ...
Umstrittene Parlamentswahl in Burundi Bujumbura - In Burundi haben am Montag ungeachtet von Kritik und Unruhen die ...
Republikaner-Kandidatur  Washington - Der Republikaner Scott Walker steigt als 15. Bewerber in das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei ein. Der Gouverneur ...  
Bewerber in das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei ein.
Marine Le Pen will sich für die Region Nord-Pas-de-Calais/Picardie einsetzen.
Spitzenkandidatin  Arras - Die Chefin von Frankreichs m Partei Front National (FN), Marine Le Pen, tritt bei ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Langsam mehr sich der Verdacht, dass wir es mit dem zombie mit einem neuen Nostradamus zu ... heute 18:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Dem... Iran geht es um die geostrategische Vormachtstellung. Ebenfalls ... heute 14:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    In einigen Jahren auch in Ihrer Umgebung Der Daesh (IS) breitet sich auch in Europa rasant aus. Nicht nur über ... gestern 13:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Der... Iran ist wahrscheinlich die zukünftige Regionalmacht in der ... gestern 12:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Es... heisst immer wieder, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... Mi, 01.07.15 15:28
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Oder die Afrikaner übernehmen nach und nach unsere Banken und retten Afrika. Heute hat der ... Mi, 01.07.15 13:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Genau... wie erwartet will den Donbass dem Grunde nach niemand mehr, weil er ein ... Mi, 01.07.15 12:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Afrikas Bevölkerung wird sich verdoppeln Es ist ja nett, diese emotionalen Szenen aus Afrika zu publizieren, ... Mi, 01.07.15 11:40
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 22°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 17°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 25°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 19°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 21°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 35°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten