Aufnahmen aus Armeegefängnissen
Pentagon will Misshandlungsfotos freigeben
publiziert: Donnerstag, 28. Jan 2016 / 06:25 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Jan 2016 / 06:46 Uhr
Einige der Fotos hatten bereits 2004 für weltweite Empörung gesorgt.
Einige der Fotos hatten bereits 2004 für weltweite Empörung gesorgt.

Washington - Nach zwölfjährigem Streit will das Pentagon nun offenbar Misshandlungsfotos aus Gefängnissen der US-Armee im Irak und Afghanistan freigeben. Das US-Verteidigungsministerium habe zugesichert, die Fotos bis Freitag zu veröffentlichen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Pentagon Freedom of Information
Die Fotos sollen bis Freitag im Internet veröffentlicht werden.
dod.mil

Es handle sich um 198 von insgesamt 2000 Fotos, deren Veröffentlichung Washington bislang unter anderem vor Gericht verhindert hatte, teilte die Bürgerrechtsorganisation Aclu am Mittwoch mit. Präsident Barack Obama wollte die Fotos eigentlich bereits 2009 freigeben, der Kongress beschloss daraufhin aber ein Gesetz, das dem Verteidigungsministerium das Zurückhalten der Fotos erlaubt.

Zur Begründung hiess es, die Veröffentlichung könne US-Bürger oder US-Militärpersonal in Gefahr bringen. Im November 2015 entschied der jetzige Verteidigungsminister Ashton Carter, dass 198 Fotos veröffentlicht werden könnten, ohne dass die nationale Sicherheit bedroht werde.

Der Streit zwischen Regierung und Aclu reicht zurück ins Jahr 2004. Seither versuchte die Bürgerrechtsorganisation unter anderem vor Gericht, die Freigabe der insgesamt 2000 Fotos zu erreichen. Auf die Veröffentlichung der restlichen 1800 Bilder will die Organisation weiter dringen, betonte sie am Mittwoch.

Bei den 198 Fotos werde es sich vermutlich um weitere Aufnahmen aus dem berüchtigten Militärgefängnis Abu Ghraib handeln, erklärte die Aclu. 2004 hatten Fotos von misshandelten Gefangenen aus dem US-geführten Militärgefängnis im Irak und aus Gefängnissen in Afghanistan weltweit für Empörung gesorgt. Sie zeigten, wie Gefangene gefoltert, sexuell misshandelt oder gedemütigt wurden. Elf US-Soldaten wurden wegen der Taten vor Militärgerichten verurteilt.

 

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Ein US-Gericht hat die Regierung in Washington nach langem Rechtsstreit angewiesen, Fotos von Misshandlungen Gefangener im Irak und in ... mehr lesen
Sollte ein Einspruch scheitern, könnten nach Schätzungen der US-Bürgerrechtsorganisation Aclu etwa 2000 Fotos veröffentlicht werden müssen. (Symbolbild)
Zürich - Die amerikanische Internetseite salon.com hat bisher unbekannte Fotos zum Folterskandal im Bagdader Gefängis ... mehr lesen
Ein Häftling mit Damenunterwäsche über dem Gesicht an ein Bettgestell gefesselt.
Das Pentagon kennt die Foto aus einer internen Untersuchung.
Washington - Das US-Verteidigungsministerium hat bestätigt, dass die veröffentlichten Fotos von Folterungen irakischer Häftlinge in ... mehr lesen
Auch...
hier wieder ein eindeutiger Beleg für eine funktionierende Demokratie und der Freiheit der Presse: Es wurde untersucht und die Ergebnisse werden veröffentlicht! Auf entsprechende Untersuchungen in KSA, Iran, Ägypten, Jordanien etc. wird man noch sehr lange warten müssen, von einer Veröffentlichung der Ergebnisse ganz zu schweigen.
Das blenden viele Westkritiker gerne aus.
Die IS bekannte sich zu den Anschlägen.
Attacken in Tartus und Dschabla  Damaskus/Beirut - Bei einer der blutigsten Anschlagsserien in Syrien seit Jahren sind am Montag laut Aktivisten mindestens 153 Menschen getötet worden. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannte sich zu den Attacken in den Küstenstädten Tartus und Dschabla. 1
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Im letzten Moment die Kurve gekriegt! Den Oesterreichern herzlichen Glückwunsch! Unter den Rechten gehts ... gestern 18:01
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    R. Erdogans... Berater Burhan Kuzu sandte bereits am 10. 5. 2016 eine Drohung gen EU, ... gestern 17:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    In... Syrien gibt es einen Krieg im Krieg. Es herrscht in Syrien schon lange ... gestern 15:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    Das... war nur eine weitere Gelegenheit für Herrn A. Mazyek, sich wichtig zu ... gestern 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    Wenn... die Türkei sich nicht an die Abmachungen hält, gibt es keine ... gestern 11:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    Dieses... Wahlergebnis spiegelt vor allem die in fast allen westlichen ... gestern 10:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    "van Bellens Willkommenskultur vs. Hofers Massenabschiebungen" Wenn Europa überleben will, braucht es eine Waage zwischen beidem, ... So, 22.05.16 17:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3930
    Die... Forderungen der HDP und ihre teilweise sehr uneindeutige Stellung zur ... Fr, 20.05.16 13:26
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten