Einweihung des Ausbau des Tennis-Zentrums in Biel
Perfekte Rahmenbedingungen für Nachwuchs
publiziert: Montag, 20. Aug 2012 / 11:21 Uhr
Im Leistungszentrum Biel werden Tennistalente gefördert.
Im Leistungszentrum Biel werden Tennistalente gefördert.

Zwei Monate nach dem Zimmerbezug der Kaderjunioren weihte der Tennisverband (Swiss Tennis) den Ausbau seines Leistungszentrums in Biel offiziell ein.

1 Meldung im Zusammenhang
Sechseinhalb Millionen Franken verbaute der Tennisverband in den vergangenen 15 Monaten. Zum bestehenden, vor 15 Jahren eingeweihten Leistungszentrum, wurden ein neues Wohn- und Schulungsgebäude, zwei zusätzliche Sandplätze und ein neuer Allround-Trainingsplatz hingestellt.

Damit verfügt Swiss Tennis für seinen talentiertesten Nachwuchs nun optimale Trainingsbedingungen. «Ein Kaderjunior kann nun seine Passion für den Tennissport an einem Ort ausleben. Er kann in Biel am gleichen Ort trainieren, leben, die Schule besuchen und essen», sieht Leistungssportchef Alessandro Greco klare Vorteile im Vergleich zur Vergangenheit. «Wenn einer gut werden will, dann kann er in Biel auch gut werden.»

Auch Profis als Gäste

Die 22 Zimmer im neuen Wohn- und Schulungsgebäude sind bereits gut ausgelastet. Einerseits werden sie von Kaderjunioren belegt, die permanent im Nationalen Leistungszentrum wohnen, andererseits stehen sie interessierten Akteuren für kürzere Trainingseinheiten in Biel zur Verfügung. Die moderne Infrastruktur des Nationalen Leistungszentrums wird auch von den Profis gerne genutzt. Stefanie Vögele, Marco Chiudinelli, Stéphane Bohli und Michael Lammer, die alle zu den besten 300 der Welt zählen, trainieren immer noch regelmässig in Biel.

Benannt wurde das Leistungszentrum nach dem deutschen Milliardär Karl-Heinz Kipp (88), der in Arosa und Ascona lebt und dem in der Schweiz drei Hotels gehören, beispielsweise das Eden Roc in Ascona. Kipp unterstützte den Ausbau des House of Swiss Tennis mit einer Million Franken.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bund soll Sportanlagen von nationaler Bedeutung mit weiteren 70 Millionen Franken unterstützen. Der Nationalrat hat am ... mehr lesen
Sportanlagen sollen weitere Bundesgelder erhalten.
Gemäss Dreijahresturnus wäre heuer Thomaz Belluccis dritter Triumph im Saanenland fällig. (Archivbild)
Gemäss Dreijahresturnus wäre heuer Thomaz Belluccis dritter Triumph im ...
Swiss Open Gstaad  Der Brasilianer Thomaz Bellucci gewinnt in den Viertelfinals das «Königsduell» am Gstaader Tennisturnier. Bellucci bezwingt Pablo Andujar in 110 Minuten 3:6, 6:4, 6:1. 
Swiss Open Gstaad  Dominic Thiem (ATP 24) und Feliciano Lopez (ATP 18) stehen sich am Samstag im ersten ...
'Das Selbstvertrauen mache im Tennis fast alles aus', so Dominic Thiem
Juan Martin Del Potro kämpft sich zurück.
Motiviert und optimistisch  Der Leidensweg des argentinischen Tennisstars Juan Martin Del Potro ist noch nicht zu ...  
Swiss Open Gstaad  Mit dem Belgier David Goffin steht am Donnerstagabend erstmals die Nummer 1 des Jubiläumsturniers im Einsatz. Goffin deklassiert Gegner Horacio Zeballos in 45 Minuten mit 6:1, 6:1.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 106
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 106
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3189
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1411
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 24°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 18°C 25°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten