Wegen Übergriffen von Fahrgästen
Personal gibt sich Fake-Namen
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 09:21 Uhr / aktualisiert: Montag, 1. Feb 2016 / 09:38 Uhr
Mitarbeiter der Londonder U-Bahn dürfen unter falschem Namen arbeiten.
Mitarbeiter der Londonder U-Bahn dürfen unter falschem Namen arbeiten.

Die Londoner Verkehrsbetriebe Transport for London (TfL) bieten ihren U-Bahn-Mitarbeitern Fake-Identitäten zum Schutz vor Belästigungen jeglicher Art durch Fahrgäste an.

Wie der «Guardian» schreibt, steht jedem einzelnen in der «Röhre» arbeitenden TfL-Beschäftigten dieser Persönlichkeitsschutz zu. Neu ist das Programm jedoch nicht. Bereits seit 15 Jahren fährt das Unternehmen eigenen Angaben nach gut mit dieser Regelung, erhebt jedoch keine konkreten Zahlen darüber, wer unter falschem Namen arbeitet.

Nicht auf Facebook findbar

«Social Media setzt uns definitiv einem höheren Risiko aus. Manchmal versuchen uns Menschen auf Twitter oder Facebook ausfindig zu machen», lässt sich eine TfL-Service-Mitarbeiterin zitieren. In Sachen Namenswahl zeigt sich der Verkehrsbetreiber grosszügig. Wünscht ein Mitarbeiter unter einem anderen Namen zu arbeiten, stellt dies kein Problem dar. Das Namensschild auf der Arbeitskleidung wird dann kurzerhand entsprechend abgeändert.

Ein TfL-Sprecher betont, dass vor allem Mitarbeiter mit eher ungewöhnlichen, leicht im Internet und Social Web zu findenden Namen besonders interessiert sind, den Änderungs-Service in Anspruch zu nehmen. So hätte es immer wieder Vorfälle gegeben, wonach Fahrgäste Mitarbeiter gezielt und ausserhalb ihres Dienstes ansprachen. «Insbesondere weibliches Personal wurde gezielt ins Visier genommen», ergänzt Steve Hedley, Assistant General Secretary beim britischen Transportverband RMT Union.

(arc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich ...
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen 
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 18°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten