Personenverkehr wächst weiter
publiziert: Montag, 20. Mrz 2006 / 14:17 Uhr

Bern - Der Personenverkehr auf Strasse und Schiene wird laut einer Studie des ARE bis 2030 weiter wachsen.

Die zurückgelegten Kilometer dürften insgesamt weiter steigen.
Die zurückgelegten Kilometer dürften insgesamt weiter steigen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Obwohl dabei der öffentliche Verkehr stärker als der Strassenverkehr zulegen wird, bleibt das Auto das bevorzugte Transportmittel. Zu diesem Schluss kommt der Expertenbericht «Perspektiven des schweizerischen Personenverkehrs bis 2030» des Bundesamtes für Raumentwicklung (ARE). Darin wurden vier Szenarien für die zukünftige Entwicklung des Verkehrs in der Schweiz erarbeitet.

Je nach Szenario steigen die gesamten Personenverkehrsleistungen bis 2030 von heute 111 Milliarden Personenkilometer um 15 bis 29 Prozent auf 128 bis 143 Milliarden Personenkilometer, wie das ARE mitteilte.

ÖV holt langsam auf

Überproportional stark um 22 bis 78 Prozent wird der öffentliche Verkehr zulegen. Dessen Marktanteil bleibt aber trotzdem hinter jenem des motorisierten Individualverkehrs zurück und steigt um bis zu sieben Prozentpunkte auf höchstens 24 Prozent.

Der motorisierte Individualverkehr dürfte demgegenüber um bis zu 20 Prozent wachsen. Sein Marktanteil würde von heute 78 Prozent auf höchstens 70 Prozent zurückfallen, wie das ARE weiter schreibt.

Zunehmender Freizeitverkehr

Ein beträchtlicher Anteil des gesamten Personenverkehrs entfällt schon heute auf den Freizeitverkehr - ein Trend, der sich laut ARE noch verstärken dürfte. Je nach Szenario werde der Freizeitverkehr bis 2030 um 26 bis 31 Prozent wachsen.

Überdurchschnittlich wachsen dürfte auch der internationale Tourismusverkehr - im Falle eines hohen Wirtschaftswachstums bis gegen 46 Prozent. Demgegenüber rechnet das ARE damit, dass sich die Anteile des Einkaufs- und Nutzverkehrs von heute 11 respektive 7 Prozent bis 2030 kaum verändern.

Pendlerverkehr rückläufig

Hingegen rechnet das ARE mit einem Rückgang des Pendlerverkehrs, «nicht zuletzt aufgrund der sich abschwächenden Zahlen von Erwerbstätigen und Auszubildenden». Der heutige Anteil von 24 Prozent werde um zwei bis drei Prozentpunkte zurückgehen.

Unverändert hoch bleibt die Bedeutung des Verkehrs innerhalb der Schweiz. Dessen Zuwachs dürfte zwischen 19 bis 29 Prozent liegen; der Anteil von heute 78 Prozent am gesamten Personenverkehr dürfte sich praktisch nicht ändern.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Obwohl sie 2005 soviele ... mehr lesen
Der Stromausfall vom Juni 2005 wirkte sich negativ auf die Jahresrechnung aus.
Bern - Der Klimarappen auf Benzin und Dieselöl wird ab 1. Oktober erhoben. mehr lesen
Schweizer Autofahrer werden wieder tiefer in die Tasche greifen müssen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten