Tourneesieger in Hochform
Peter Prevc auch am Kulm der Gejagte
publiziert: Freitag, 15. Jan 2016 / 09:11 Uhr
Topfavorit in der Steiermark: Peter Prevc überstrahlt derzeit alle.
Topfavorit in der Steiermark: Peter Prevc überstrahlt derzeit alle.

Die umgebaute Schanze am Kulm präsentiert sich als WM-Schauplatz. Der Tourneesieger Peter Prevc ist an den Skiflug-Titelkämpfen in der Steiermark im Einzel der Topfavorit.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Olympia-Sieg, der Weltmeister-Titel, das Gold als Skiflug-Weltmeister (alle drei im Einzel), der Gewinn des Gesamtweltcups und der Triumph an der Vierschanzentournee bilden die fünf Monumente im Skispringen. Der Slowene Peter Prevc will seine Hochform nutzen, um diesen Winter gleich drei Fliegen auf einen Streich zu schlagen. Die Vierschanzentournee gewann er vor einer Woche in Bischofshofen, im Gesamtweltcup liegt er nach sieben Saisonsiegen klar in Front, und an den Skiflug-Weltmeisterschaften startet er als erster Sieganwärter.

Prevc liebt auch das Fliegen. Der Saison-Dominator aus Kranj hat vor zwei Jahren am Kulm seinen ersten Weltcupsieg gefeiert, seither auch zwei kleine Kristallkugeln im Skifliegen erobert und im Vorjahr mit 250 m für einen Tag den Weltrekord gehalten. «Ich hoffe, die Erfolgsgeschichte geht bei der WM weiter», sagte Prevc nach seinem 13. Weltcupsieg am Sonntag im deutschen Willingen.

Freund als Herausforderer

Herausgefordert wird der Slowene insbesondere vom Titelverteidiger Severin Freund. Der Deutsche glaubt an seine Chance, das Blatt wieder zu wenden. «Unschlagbar ist er nicht. Es wird interessant», betonte der 27-jährige Gesamtweltcup-Sieger vor der 24. Skiflug-WM.

Die Medaillen werden nach je zwei Durchgängen heute und am Samstag vergeben. 40 Springer (Top 10 plus 30 Qualifikanten) sind zugelassen, am zweiten Tag treten noch die besten 30 an. Abgeschlossen werden die Titelkämpfe am Sonntag mit einem Teamspringen. Norwegen, Deutschland, Slowenien und Österreich dürften sich einen packenden Kampf um die Medaillen liefern. Der Titelverteidiger Österreich - 2014 in Harrachov fiel die Teamwertung dem Wind zum Opfer- muss möglicherweise nach drei Siegen in Serie in den sauren Apfel beissen. Die Kräfteverhältnisse haben sich in den letzten Jahren verschoben, von der Dominanz der Austria-Adler ist derzeit nichts mehr zu spüren.

Umbau notwendig

Die Flugschanze war im vergangenen Jahr nach einem Umbau in die Kritik geraten. Der zu hohe Luftstand der Skispringer in der ersten Flugphase von bis zu zwölf Metern galt als zu gefährlich, weil unmittelbar nach dem Take-off das Flugsystem noch nicht stabil ist. Um die Sicherheit zu erhöhen, wurde nachträglich der Vorbau um vier Meter angehoben. Das bedeutet, dass die Flugkurve gleicht bleibt, aber der Bezug des Sportlers zum Boden viel besser wird.

Die Reduktion des Luftstandes könnte auch Simon Ammann entgegenkommen. Der Skiflug-Weltmeister aus dem Jahr 2010, am Donnerstag Dritter in der Qualifikation, kämpft immer noch mit der Umstellung der Telemark-Landung vom linken auf das rechte Bein. Bei günstigen Winden ergibt sich die Möglichkeit, dass die Springer wie auf der Weltrekord-Anlage im norwegischen Vikersund dem Hang entlang gleiten. Diese Flugkurve würde dem Toggenburger helfen. Andererseits stürzen die Skiflieger in ähnlichem Tempo den Hang hinunter wie ihre alpinen Kollegen im Haneggschuss am Lauberhorn. Um bei 140 bis 150 km/h einen Telemark zu zeigen, ist auch Mut gefragt.

Wie Ammann gilt auch Gregor Deschwanden als Flieger. Der Luzerner muss aber am Tisch einen starken Absprung erwischen, um in die Tiefe zu segeln. Denn die Skiflugschanzen bieten für die zweite Garde ihre Tücken. Die Jury wird aus Rücksichtnahme auf die Besten gezwungen sein, den Anlauf kurz zu bemessen. So droht ein Wettkampf, bei dem nur Prevc und Co. bis unten ins Loch segeln, der Rest des Feldes aber schon frühzeitig aufsetzt. Der ausser Form geratene Killian Peier und Luca Egloff reisten entgegen der ursprünglichen Planung nicht nach Österreich. Der Teamwettkampf vom Sonntag findet somit ohne Schweizer Beteiligung statt.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Simon Ammann zeigt sich an der Skiflug-WM am Kulm gut in Form. Der Toggenburger segelt in der Qualifikation über die ... mehr lesen
Simon Ammann ist gut in Form.
Peter Prevc gewinnt das Weltcup-Springen in Willingen. (Archivbild)
Der Vierschanzentournee-Sieger Peter Prevc reiht Sieg an Sieg. Vier Tage nach ... mehr lesen
Peter Prevc gewinnt erstmals die Vierschanzentournee. Der 23-Jährige siegt auch beim vierten Springen in ... mehr lesen
Grosse Freude bei Peter Prevc.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 16°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 20°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 21°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten