Skispringen
Peter Prevc siegt trotz Sturz
publiziert: Sonntag, 14. Feb 2016 / 19:22 Uhr
Peter Prevc segelt mit Rückenwind auf 249 Meter und muss in den Schnee greifen.
Peter Prevc segelt mit Rückenwind auf 249 Meter und muss in den Schnee greifen.

Peter Prevc gewinnt am Sonntag das Skifliegen in Vikersund trotz Sturz. Der Slowene segelt im Finaldurchgang mit Rückenwind auf 249 Meter und muss mit den Händen in den Schnee greifen.

Gleichwohl setzte sich der Weltcup-Leader mit seinem 17. Weltcupsieg vor Stefan Kraft und Andreas Stjernen, der im ersten Umgang bei Aufwind ebenfalls 249 m erreicht hatte, durch. Der Weltrekord aus dem Vorjahr mit 251,5 m von Anders Fannemel hält somit Bestand. Simon Ammann landete mit Flügen auf 231,5 und 222 m im 13. Rang.

Am Sonntag erlebten die Zuschauer auf dem Monster-Bakken in der Nähe von Oslo eine spektakuläre Flug-Show. Über 20 Springer verbesserten ihren Hausrekord. Die meisten Bestmarken fielen in der Qualifikation am Nachmittag, als ein schöner Aufwind blies. Dieser lässt die Athleten auf einem Luftpolster zu Tal segeln und verringert sowohl den Landewinkel als auch Landegeschwindigkeit, was das Aufsetzen in der kritischen Zone markant vereinfacht. Kraft entthronte mit 246,5 m Gregor Schlierenzauer als österreichischen Rekordhalter und Stjernen und Prevc standen 248 und 247,5 m sicher. Unter diesen Bedingungen wäre mit etwas mehr Anlauf der Weltrekord möglich gewesen, doch die Jury liess - auch zum Schutz der Athleten - mit stark verkürztem Anlauf eine solche Jagd nicht zu.

Im Verlaufe des Wettkampf schlief der Wind mit der untergehenden Sonne ein und im Finaldurchgang kam er sogar von hinten. Gleichwohl gab es nochmals fünf Flüge über 240 zu bestaunen. Ammann, der seine bislang besten Landungen des Winters zeigte, kam in Umgang 1 mit 231,5 in die Nähe seines persönlichen Rekords. Vor fünf Jahren war der Skiflug-Weltmeister 2010 in Vikersund 238,5 m weit gesegelt.

Prevc erhielt im Finaldurchgang für die Landung bloss 40 Punkte, 18,5 Zähler (umgerechnet 15,5 m) weniger als Kraft. Gleichwohl konnte er seinen Halbzeitvorsprung sogar noch leicht ausbauen.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren.  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 723
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3934
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1752
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten