Genesung wird aber lange dauern
Pfadfinder nicht mehr auf der Intensivstation
publiziert: Freitag, 27. Jul 2012 / 11:53 Uhr
Den beiden verletzten Knaben steht ein langwieriger Heilungsprozess bevor.
Den beiden verletzten Knaben steht ein langwieriger Heilungsprozess bevor.

Oberbüren SG - Der Zustand der zwei schwer verbrannten Pfadfinder aus dem Kanton St. Gallen hat sich soweit verbessert, dass sie die Intensivstation verlassen konnten. Ihre Genesung wird aber eine lange Zeit in Anspruch nehmen.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
5 Meldungen im Zusammenhang
Die verletzten Knaben, die sich grossflächig hochgradige Verbrennungen zuzogen, liegen nun auf der stationären Abteilung, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag mitteilte. Trotz der positiven Entwicklung sei weiterhin von einer langwierigen und belastenden Rekonvaleszenz für die Knaben auszugehen.

Der verhängnisvolle Unfall ereignete sich am Montagabend, als eine Pfadigruppe bei Oberbüren SG auf einer Wanderung ohne erwachsene Begleiter mit Brennsprit hantierte.

Brennsprit heimlich gekauft

Beim Herstellen einer Finnenkerze spritzte die leicht entflammbare Flüssigkeit aus der Kerze und verletzte die zwei 11-jährigen Pfadi schwer. Die Knaben wurden per Helikopter in Spezialkliniken geflogen.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Pfadigruppe den Brennsprit auf eigene Faust und ohne Wissen der Lagerleitung gekauft hatte. Ein strafrechtliches Verschulden der Lagerleitung verneint die Polizei. Das Kantonslager St. Gallen und Appenzell ging am Freitag zu Ende.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oberbüren SG - Der schwere Brandunfall im Kantonallager der Pfadi St. Gallen in Oberbüren hat keine strafrechtlichen ... mehr lesen
Zwei Knaben erlitten schwere Verbrennungen.
Selbstverschulden der Jugendlichen. (Symbolbild)
Bern/Oberbüren SG - Auf eigene Initiative und ohne Wissen der Lagerleitung haben ... mehr lesen
Bern/Oberbüren SG - Nach dem Brandunfall in einem Pfadilager in Oberbüren SG sind die zwei schwer verletzten 11-jährigen Knaben weiterhin in kritischem Zustand, aber stabil. Die Pfadibewegung Schweiz hat ihre Leiter nochmals auf die Sicherheitsbestimmungen hingewiesen. mehr lesen 
Oberbüren SG - Die beiden 11-jährigen Pfadfinder, die am Montagabend bei einem Brandunfall schwer verletzt wurden, ... mehr lesen
Das Lager wird wie geplant fortgeführt.
Mit Brennsprit ins offene Feuer ... dumme Idee.
Oberbüren SG - In einem Pfadilager in Oberbüren SG haben sich am Montagabend drei Knaben Brandverletzungen ... mehr lesen
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.
Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle.
Historisches Wohnhaus schwer beschädigt  Solothurn - In der Solothurner Altstadt ist im Von-Roll-Haus an der Hauptgasse bei der St. Ursenkathedrale ein Brand ausgebrochen. Die Bewohner entdeckten das Feuer und konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. 
Ursache unklar  Das Klubhaus der Fans des holländischen Rekordmeisters Ajax Amsterdam ist durch ein Feuer verwüstet worden.  
Ajax Amsterdam verliert durch den Brand besondere Andenken.
Gewaltiges Feuer  New York - Ein gewaltiges Feuer hat am Hudson River in Sichtweite von Manhattan gewütet und Hunderte Menschen in einem New ...  
Schlimmeres konnte verhindert werden  Am Mittwochabend (21.01.15) kam es um 21.00 Uhr an der Steigbreitestrasse in Hinwil zu einem Brand ...  
Brand in Hinwil.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2724
    In... der Sache um Pegida wird fast nur emotional argumentiert. Nur emotional ... heute 09:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2724
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2724
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2724
    Der... ursprüngliche spanische Einfluss auf den Philippinen hat bis heute ... Mo, 19.01.15 11:41
Die schneebedeckten Strassen führten zu Dutzenden Unfällen. (Archivbild)
Unglücksfälle Starker Schneefall stört Verkehr Bern/Zürich - Der erneute Wintereinbruch am Montagabend und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -3°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -1°C 0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 0°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 1°C 3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano -1°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten