Pfadfinder nicht mehr auf der Intensivstation
publiziert: Freitag, 27. Jul 2012 / 11:53 Uhr
Den beiden verletzten Knaben steht ein langwieriger Heilungsprozess bevor.
Den beiden verletzten Knaben steht ein langwieriger Heilungsprozess bevor.

Oberbüren SG - Der Zustand der zwei schwer verbrannten Pfadfinder aus dem Kanton St. Gallen hat sich soweit verbessert, dass sie die Intensivstation verlassen konnten. Ihre Genesung wird aber eine lange Zeit in Anspruch nehmen.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
5 Meldungen im Zusammenhang
Die verletzten Knaben, die sich grossflächig hochgradige Verbrennungen zuzogen, liegen nun auf der stationären Abteilung, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag mitteilte. Trotz der positiven Entwicklung sei weiterhin von einer langwierigen und belastenden Rekonvaleszenz für die Knaben auszugehen.

Der verhängnisvolle Unfall ereignete sich am Montagabend, als eine Pfadigruppe bei Oberbüren SG auf einer Wanderung ohne erwachsene Begleiter mit Brennsprit hantierte.

Brennsprit heimlich gekauft

Beim Herstellen einer Finnenkerze spritzte die leicht entflammbare Flüssigkeit aus der Kerze und verletzte die zwei 11-jährigen Pfadi schwer. Die Knaben wurden per Helikopter in Spezialkliniken geflogen.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Pfadigruppe den Brennsprit auf eigene Faust und ohne Wissen der Lagerleitung gekauft hatte. Ein strafrechtliches Verschulden der Lagerleitung verneint die Polizei. Das Kantonslager St. Gallen und Appenzell ging am Freitag zu Ende.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oberbüren SG - Der schwere Brandunfall im Kantonallager der Pfadi St. Gallen in Oberbüren hat keine strafrechtlichen ... mehr lesen
Zwei Knaben erlitten schwere Verbrennungen.
Selbstverschulden der Jugendlichen. (Symbolbild)
Bern/Oberbüren SG - Auf eigene Initiative und ohne Wissen der Lagerleitung haben ... mehr lesen
Bern/Oberbüren SG - Nach dem Brandunfall in einem Pfadilager in Oberbüren SG sind die zwei schwer verletzten 11-jährigen Knaben weiterhin in kritischem Zustand, aber stabil. Die Pfadibewegung Schweiz hat ihre Leiter nochmals auf die Sicherheitsbestimmungen hingewiesen. mehr lesen 
Oberbüren SG - Die beiden 11-jährigen Pfadfinder, die am Montagabend bei einem Brandunfall schwer verletzt wurden, ... mehr lesen
Das Lager wird wie geplant fortgeführt.
Mit Brennsprit ins offene Feuer ... dumme Idee.
Oberbüren SG - In einem Pfadilager in Oberbüren SG haben sich am Montagabend drei Knaben Brandverletzungen ... mehr lesen
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Jugendgericht  Flawil SG - Zwei Jugendliche haben 2013 den Brand in einer Grossgärtnerei im Kanton St. Gallen verursacht. Das Kreisgericht Wil hat beide schuldig gesprochen. Ob die heute 15- und 16-Jährigen für den Schaden von über 30 Mio. Franken haften, muss ein ziviles Gericht entscheiden.  
Frankreich  Morlaix - Wütende Gemüsebauern haben bei einer ...  
Die Bauern zogen am Freitagabend mit rund hundert Traktoren und Anhängern vor das MSA-Gebäude am Rande der bretonischen Stadt Morlaix. (Symbolbild)
Wegen Brandserie in Yverdon  Lausanne - Ein Gericht in Yverdon-les-Bains VD hat einen Mann zu vier Jahren Gefängnis verurteilt, der mindestens fünf Brände in Yverdon gelegt hat. Die Strafe wurde zu Gunsten einer therapeutischen Massnahme aufgeschoben, wie sein Anwalt mitteilte.  
Trotz des Grosseinsatzes der Feuerwehr konnten die Flammen im Bezirk El Dorado zunächst kaum eingedämmt werden. (Symbolbild)
Waldbrände  Sacramento - In Nordkalifornien kämpft ...  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3156
    Nerviger Trend München (dpo) - Hannover hat eins, Berlin hat gleich mehrere, Köln hat ... heute 10:12
  • Mashiach aus Basel 10
    Untersteuernde Gefährte: Lebensgefährlich! Sind die Käufer von frontmotorige Killermaschinen, dumm? Nein, sie ... gestern 06:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Das... war knapp! Die Welt wurde noch mal gerettet. Vorgestern noch am Rand ... Di, 16.09.14 13:17
  • Mashiach aus Basel 10
    Auf dem "Gewissen" der Autolobby & Co.! Schon wieder ein Opfer ihrer verfluchte Untersteurer! Di, 16.09.14 09:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Diese Krankheit ist wieder einmal ein deutlicher Beleg für die Bedeutung und den Segen der Impfstoffe! An ... Mo, 15.09.14 12:01
  • Adler aus Lausanne 1
    Mietvertragskündigung nur mit Plan Auf welchen Bundesgerichtsentscheid stützt sich dieser Artikel ? Sa, 13.09.14 10:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Eine... ganz klare Distanzierung der vereinigten Zentralräte der Muslime von ... Fr, 05.09.14 09:16
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... Di, 02.09.14 11:20
Unglücksfälle Velofahrer überlebt spektakulären Unfall mirakulös Mehr als nur einen Schutzengel hat dieser ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 4°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten