Pfadi gegen Ciudad vor unlösbarer Aufgabe?
publiziert: Freitag, 29. Okt 2004 / 15:10 Uhr

Winterthur - Pfadi Winterthur spielt am Samstag in der 4. Runde der Gruppe E der Champions League zu Hause gegen den souveränen Leader Ciudad Real. Die Chancen auf die ersten Punkte sind praktisch gleich null.

Pfadis Spielertrainer Nikos Grammatikos ist derzeit nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.
Pfadis Spielertrainer Nikos Grammatikos ist derzeit nicht im Vollbesitz seiner Kräfte.
Das Hinspiel vor zwei Wochen in Spanien verloren die Winterthurer 22:29. Bis zur 40. Minute hielt der neunfache Schweizer Meister dank der besten Saisonleistung das Ergebnis offen (16:16), ehe sich das Starensemble von Ciudad noch standesgemäss durchsetzte.

Auch diesmal dürften sich die Gäste, die in der vergangenen Saison in der Königsklasse erst im Halbfinal am späteren Sieger Celje (Sln) scheiterten, keine Blösse geben; der Leistungsunterschied der beiden Mannschaften ist schlicht zu gross.

14 Nati-Spieler im Kader

Nicht weniger als 14 Spieler mit Nationalmannschaftserfahrung gehören dem Kader des zweifachen Gewinners des Cupsieger-Cups (2002 und 2003) an, unter ihnen so klingende Namen wie Talant Dujschebajew, Olafur Stefansson (Isl) oder der aktuelle Olympiasieger Mirza Dzomba (Kro). Und die Form stimmt: In der neben Deutschland stärksten Liga der Welt ist Ciudad derzeit mit 15 Punkten aus acht Partien im 2. Rang klassiert.

"Von einem Sieg zu reden wäre überheblich", gibt sich der Internationale Thomas Gautschi realistisch. Der Hüne im linken Rückraum ist mit 15 Toren zweitbester Skorer der Winterthurer in der laufenden Champions League hinter Linksaussen Manuel Liniger (21 Tore). Sie könnten in dieser Partie nur lernen. Es sei quasi ein Training auf hohem Niveau, fuhr Gautschi fort.

Durchzogene SHL-Auftritte

Gutes Training hat das Team des Trainer-Duos Nikos Grammatikos/Ferenc Buday derzeit nötig. In der Swiss Handball League stehen nach acht Spielen lediglich sieben Zähler auf dem Konto. Und im Cup vermochten sich die Winterthurer am Mittwochabend gegen das unterklassige Endingen nur knapp durchzusetzen (32:30). Die Mannschaft tritt derzeit äusserst unstabil auf und muss sich erst noch finden.

Immerhin konnte der neu verpflichtete ungarische Internationale Tamas Mocsai am letzten Samstag in Ljubuski (29:35) sein Comeback nach einem an den Olympischen Spielen erlittenen Mittelfussknochenbruch geben. Der Linkshänder wird dringend gebraucht -- umso mehr, als der griechische Spielertrainer und Regisseur Nikos Grammatikos überhaupt nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist und daher seine unbestrittene Klasse bei weitem nicht ausspielen kann.

Punktgewinn dringend notwendig

Pfadis wohl einzige Chance auf ein positives Resultat wäre, dass die in diesem Frühjahr erstmals nationaler Meister gewordenen Spanier die Begegnung auf die leichte Schulter nehmen. Ein Blick in die Statistik unterstreicht diese Hoffnung: 2001 unterlagen die Winterthurer Ciudad im Achtelfinal-Rückspiel des Cupsieger-Cups lediglich 34:35, nachdem sie auswärts eine 26:40-Pleite erlitten hatten.

Thun gelang 1999 im Viertelfinal des City-Cups gar ein 25:24-Heimsieg über Real; das Hinspiel hatte 26:34 geendet. Ein Punktgewinn wäre für die Winterthurer im Kampf um den 3. Gruppenrang, der zum Verbleib im Europacup berechtigt, dringend notwendig.

Champions League. 4. Runde. Samstag, 30. Oktober, 17.30 Uhr: Pfadi Winterthur - Ciudad Real in der Eulachhalle.

(von Sascha Fey/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» gegen Wacker Thun gewinnen die Kadetten 30:28 (18:14). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 4°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten