Pfadi so gut wie ausgeschieden
publiziert: Samstag, 8. Sep 2012 / 21:32 Uhr

Für Pfadi Winterthur dürfte im EHF-Cup bereits die ersten Runde Endstation bedeuten. Besser sieht es für den BSV Bern Muri aus. Während Pfadi im Hinspiel vor heimischen Publikum Benfica Lissabon mit 21:28 unterlag verloren die Berner bei Volendam (Ho) «nur» 23:26.

Bei Pfadi Winterthur greifen die Automatismen noch nicht. (Symbolbild)
Bei Pfadi Winterthur greifen die Automatismen noch nicht. (Symbolbild)
Den Winterthurern war anzumerken, dass aufgrund der vielen Verletzten in der Vorbereitung die Automatismen noch nicht greifen. Sie lagen während der gesamten Partie nie in Führung. Marco Kurth avancierte zwar mit sechs Toren zum besten Werfer seines Teams, er spielte allerdings fahrig. Jan Burkhard unterliefen zu viele Fehler, und die Kreisläufer Mathias Kasapidis sowie Gaudenz Huwiler vergaben freistehend nicht weniger als siebenmal, was zu Gegenstössen der Portugiesen führte. Überhaupt hinterliess Benfica den stabileren Eindruck. Deshalb können die Iberer die zweite Runde planen.

Für den BSV sah es in Volendam ebenfalls schlecht aus, als er Mitte der zweiten Halbzeit 14:22 in Rückstand geriet. Doch die Berner kämpften sich zurück. Und hätte der siebenfache Torschütze Goran Cvetkovic beim Stand von 22:24 nicht einen Penalty verschossen, sähe es gar noch besser aus. Auch sonst vergaben die Gäste zu viele so genannte «Hundertprozentige». Dennoch ist die Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Sonntag gut.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Schweizer leisteten sich den Luxus, gleich drei Siebenmeter zu vergeben.
Die Schweizer leisteten sich den Luxus, gleich drei Siebenmeter zu ...
Handball  Für die Schweizer Handballer verläuft der Auftakt zur EM-Ausscheidung unbefriedigend. In Mazedonien bezieht die SHV-Auswahl eine 20:27-Niederlage. 
Mehr als nur ein Sparringpartner? In Mazedonien wollen die Schweizer Handballer auf akzeptable Art zur schwierigen ...
Verletzungspech bei den Schweizer Handballern Der Schweizer Handball-Nationaltrainer Rolf Brack ist vor den ersten zwei ...
9. Runde  Pfadi Winterthur, bisher alleiniger Leader, unterliegt auswärts im NLA-Spitzenkampf St. Otmar 22:24 und muss die St. Galler in der Tabelle ...  
St. Othmars Björn Fröhlich. (Archivbild)
Das Hinspiel gegen Topolcany findet in der Slowakei statt. (Symbolbild)
Topolcany  NLA-Leader Pfadi Winterthur trifft in der dritten Runde des EHF-Cups auf den slowakischen Vertreter Topolcany.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2538
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1031
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 10°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Basel 5°C 12°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 6°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 8°C 14°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 9°C 13°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 6°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten