Handball: City-Cup Halbfinal
Pfadi verabschiedete sich mit Sieg aus dem City-Cup
publiziert: Samstag, 25. Mrz 2000 / 22:32 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 26. Mrz 2000 / 11:33 Uhr

Winterthur - Pfadi Winterthur gewann das Rpckspiel im City-Cup-Halbfinal gegen Grosswalstatt mit 23:22. Genützt hat's nichts. Denn Pfadi hatte seine Finalchancen im City-Cup bereits im Hinspiel gegen Grosswallstadt beim 18:33-Debakel begraben müssen.

Si. Den Gastgebern war von Beginn weg anzumerken, dass sie unter allen Umständen vermeiden wollten, vom Bundesligisten eine zweite Lehrstunde erteilt zu bekommen. Sie liessen sich selbst durch einen frühen Viertore-Rückstand (17./4:8) nicht beirren, wehrten sich in der Abwehr mit vereinten Kräften und kämpften unverdrossen weiter. Vorab Thomas Gautschi, der sonst in der Offensive nur zweite Wahl ist, vermochte sich mit acht Toren bestens ins Szene zu setzen. «Ich konnte endlich einmal beweisen, dass ichs doch eigentlich auch kann. Für mein Selbstvertrauen war dieser Auftritt natürlich nur förderlich», freute sich Gautschi, der Mann des Spiels.
Neben ihm setzte Jae-Won Kang die restlichen Glanzlichter; sein Siegtreffer in der 58. war letztlich Lohn und Happy-End zugleich für die kollektiven Anstrengungen der 60 vorangegangenen Minuten. Mit einer Equipe, die getrost als Pfadis zweite Garnitur zu bezeichnen ist, zum 26. Erfolg im 34. Europacup-Heimspiel gelangt zu sein, darf aus Winterthurer bestimmt als bemerkenswertes Faktum verbucht werden.

Wie bereits im Hinspiel fiel Marc Baumgartner wegen einer Leistenverletzung erneut aus. Dazu gesellte sich die ebenfalls verletzungsbedingte Absenz von Chi-Hyo Cho; anzufügen wäre noch, dass mit Goalie Rolf Dobler und Kreisläufer Sergej Stetsjuk zwei weitere Stammkräfte -- angeblich aus Verletzungsgründen -- nicht im Aufgebot figurierten. «Meine Mannschaft, die ohne Kang auf ein Durchschnittsalter von 22 Jahren gekommen wäre, verdient ein grosses Kompliment», zollte Trainer Urs Mühlethaler seinem «letzten» Aufgebot Lob und betonte, sie hätten sich sportlich vernünftig und mit Anstand aus dem Wettbewerb verabschiedet.
Ohne Pfadis Performance schmälern zu wollen, gilt es aber auch zu erwähnen, dass die Deutschen auf Grund des klaren Verdikts vom letzten Sonntag in der Eulachhalle nicht mit letzter Konsequenz und Konzentration am Werk waren. Coach Peter Meisinger setzte den französischen Star Jackson Richardson, der im ersten Spiel gross aufgetrumpft hatte, nur sehr dosiert ein. Die restlichen Feldspieler schienen sich für den rauen Bundesliga-Alltag zu schonen, keiner jedenfalls überanstrengte sich. «Es war schon schwer, die Mannschaft für diese Partie nochmals zu motivieren. Bei einigen von uns war doch eine gewisse Lustlosigkeit da. Winterthur wollte den Sieg sicher mehr als wir», kommentiere Meisinger die Leistung seiner Mannschaft ziemlich treffend.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees kommt vom Ligakonkurrenten GC Amicitia. (Archivbild)
Ron Delhees und Kristian Bliznac unterschreiben beim Schweizer Meister  Die Kadetten Schaffhausen verstärken sich auf die kommende Saison hin mit zwei Rückraumspielern. mehr lesen 
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» Schaffhausen, wie es besungen worden ist, flippt nicht mehr aus, wenn die Kadetten Meister ... mehr lesen  
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern ... mehr lesen
Thuns Nicoals Reamy gegen David Graubner und Ivan Karacic.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=15