Fiescher Gebet wegen Klimawandel geändert
Pfarrei Fiesch betet künftig für ein Ende der Gletscherschmelze
publiziert: Dienstag, 30. Nov 2010 / 16:49 Uhr
Wer's glaubt, wird seelig.
Wer's glaubt, wird seelig.

Bern - Seit 1678 beteten die Bewohner der Walliser Dörfer Fiesch und Fieschertal in einer jährlichen Prozession, die umliegenden Gletscher mögen nicht weiter wachsen. Diese überholte Bitte kann nun nach einem Bescheid aus Rom der Realität angepasst werden.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GletscherGletscher

In der Prozession 2011, die am 31. Juli stattfinden wird, soll demnach erstmals das Abschmelzen der Gletscher thematisiert werden. Pascal Venetz, Pfarrer der Pfarreien Bellwald und Fiesch, bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur SDA einen entsprechenden Bericht des «Walliser Boten».

Pfarrer: «Man wird allerdings wenig davon merken.»

«Man wird allerdings wenig davon merken. Die Prozession bleibt dieselbe», sagte Venetz. Bis auf die kleine Änderung im Text wohlgemerkt.

Früher sei die Fiescher Bevölkerung von der Schmelzwasser-Masse der Gletscher gefährdet gewesen, so Venetz. Das sei «seit Jahrzehnten nicht mehr der Fall». Mit der Abänderung des Gelübdes reagiere die Pfarrei auf die Klimaveränderung, die von menschlicher Hand herbeigeführt worden sei.

Papst gibt grünes Licht

Im September 2008 überreichte der Präfekt des Bezirks Goms, Herbert Volken, Papst Benedikt XVI. persönlich ein Gesuch um Abänderung des einst abgelegten Gelübdes, jährlich für den Rückgang der Gletscher zu beten. Im August 2010 schliesslich ist der positive Entscheid aus Rom im Oberwallis eingetroffen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom/Potsdam - Der Vatikan hat einen ... mehr lesen
Das Schmelzen der Gletscher ist ein Vorbote des Klimawandels. Bild: Foto-Aktion von Stanley Tunick und Greenpeace.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten