Reiten
Pferd von Olympiasieger Lamaze bricht tot zusammen
publiziert: Sonntag, 6. Nov 2011 / 19:50 Uhr
Eric Lamaze auf Hickstead.
Eric Lamaze auf Hickstead.

Tragisches Ende beim Weltcup in Verona: Hickstead, der 15-jährige Hengst des kanadischen Olympiasiegers Eric Lamaze, bricht nach absolvierten Parcours zusammen und stirbt innert wenigen Sekunden.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Todesursache ist noch unklar. Lamaze und Hickstead waren das 22. Paar am Start in Verona und beendeten den Normalkurs mit einem Abwurf. Nach einer Schweigeminute entschieden die Reiter in Verona, die vierte von zwölf Weltcup-Qualifikationsturnieren der Saison abzubrechen. «Hickstead war ein einzigartiges Pferd. Das ist ein schrecklicher Verlust. Er bleibt unvergessen», sagte die Präsidentin des Weltreitverbandes FEI, Prinzessin Haya von Jordanien.

Mit dem braunen Holländer Hickstead verschied eines der besten Springpferde aller Zeiten. Neben Olympia-Gold 2008 in der Einzelwertung und Olympia-Silber mit dem kanadischen Team sammelte das Paar weitere herausragende Erfolge, darunter auch die Bronzemedaille bei den Welt-Reiterspielen in Kentucky 2010 und die Grossen Preise von Aachen und Calgary. Lamaze steht zurzeit an der Spitze der Weltrangliste.

Der 43-jährige Lamaze war Stammgast bei den besten Turnieren und jettete mit seinem enorm vorsichtigen und sensiblen Hengst oftmals hin und her. Offenbar war dieser Stress für das sensible Pferd zu viel.

Vor dem Abbruch hatte sich Beat Mändli mit Louis für das Stechen qualifiziert. Christina Liebherr mit Casanova und Werner Muff hatten den Normalparcours mit einem Springfehler beendet.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Springpferd Hickstead des ... mehr lesen
Eric Lamaze auf seinem Hengst Hickstead.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Steve Guerdat auf Corbinian.
Steve Guerdat auf Corbinian.
«Auf dem Sprung nach Rio»  Den Schweizer Springreitern bietet sich beim CSIO St. Gallen die letzte Gelegenheit, sich auf heimischem Boden für Rio 2016 zu empfehlen. Am Start steht die bestmögliche Mannschaft. mehr lesen 
Nationenpreis in La Baule  Die Schweizer Springreiter belegen zum Auftakt der Nationenpreis-Serie im französischen La Baule Rang 4. mehr lesen  
Starker Regen  Die erste Station der Nationenpreis-Serie ... mehr lesen
Der Regen macht dem Turnier einen Strich durch die Rechnung.
Markus Fuchs nimmt eine neue Herausforderung an.
Zweiter Schweizer Trainer  Markus Fuchs (60) übernimmt ab dem ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten