Pflanze bremst Verlangen nach Alkohol
publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2005 / 08:40 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 18. Mai 2005 / 09:13 Uhr

Boston - Eine Substanz aus der Kudzu-Pflanze hilft nach Erkenntnis von US-Forschern, das Verlangen nach Alkohol zu unterdrücken.

Die aus Asien stammende Kudzu ist eine Schlingpflanze, die in Teiler der USA als Plage gesehen wird.
Die aus Asien stammende Kudzu ist eine Schlingpflanze, die in Teiler der USA als Plage gesehen wird.
Weiterführende Links zur Meldung:

The Amazing Story of Kudzu
Love It, Or Hate It... It Grows On You! (engl.)
www.cptr.ua.edu/kudzu

Dieser Effekt war vor zwei Jahren bereits bei Tieren entdeckt worden.

Jetzt bestätigt eine Studie mit Vieltrinkern die Wirkung der Schlingpflanze erstmals auch bei Menschen. Forscher der Harvard-Universität (Boston) am McLean Hospital in Boston berichten, dass die Kudzu-Pille den Alkoholkonsum etwa auf die Hälfte reduziert, ohne irgendwelche Nebenwirkungen zu erzeugen.

Das Team um Scott Lukas machte sein Labor für die Untersuchung gemütlich - mit Lehnsessel, Fernseher und gefülltem Kühlschrank in Reichweite, heisst es in dem Fachblatt Alcoholism: Clinical and Experimental Research vom Dienstag.

Weniger Alkohol in gleicher Zeit

Dann lud es 14 Männer und Frauen, die regelmässig drei bis vier alkoholische Getränke pro Tag konsumierten, nacheinander zur Beobachtung ein. Tatsächlich tranken Studienteilnehmer nach Einnahme einer Kudzu-Pille im Durchschnitt nur noch 1,8 Flaschen Bier - im Vergleich zu 3,5 Bier nach Einnahme einer wirkungslosen Placebo-Pille.

Lukas und Kollegen gehen davon aus, dass die Kudzu-Substanz den Blutalkoholspiegel schneller ansteigen lässt. Dadurch empfanden die Teilnehmer eher den Effekt des Alkohols und verspürten kein Verlangen nach Nachschub.

Die aus Asien stammende Kudzu ist eine Schlingpflanze, die Sträucher, Bäume und Häuser überwuchert. Kudzu-Pillen werden bereits zum Abgewöhnen des Rauchens vertrieben.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 6°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten