Philipp Schochs schmerzhaftes Malheur
publiziert: Freitag, 13. Okt 2006 / 21:37 Uhr

Das Schweizer Alpin-Team startete in Landgraaf (Ho) den hohen Erwartungen entsprechend zur Snowboard-Weltcupsaison.

Die Gebrüder Schoch sind gut in die neue Saison gestartet.
Die Gebrüder Schoch sind gut in die neue Saison gestartet.
Im Hallen-Slalom standen mit Simon Schoch und Marc Iselin zwei Vertreter von Swiss-Ski auf dem Podium.

Dank Olympiasieger Philipp Schoch (5.) sowie Roland Haldi (7.) erreichten zwei weitere Schweizer die Viertelfinals und sorgten so beim vierten Auftritt in Holland für das beste Teamergebnis überhaupt. Schon bei erster Gelegenheit signalisierte die Mannschaft von Coach Christian Rufer, dass mit ihr im WM-Winter abermals an vorderster Stelle zu rechnen ist.

Simon Schoch, der Gesamtweltcupsieger der letzten Saison, kostete ein marginaler Fehler im zweiten Final-Run gegen den früheren Weltmeister Sigi Grabner den perfekten Auftakt. Auf dem flachen, kaum 250 m langen Kunsthang war der knappe Rückstand nicht mehr zu korrigieren.

«Man sollte das Resultat in dieser Halle sicher nicht überbewerten, aber es ist ein gutes Omen für mich. Vor einem Jahr war ich auch Zweiter hinter Sigi und gewann dann den Weltcup», erklärte Simon Schoch.

Keine angenehme Nacht erlebte Simons Bruder Philipp Schoch. Im Viertelfinal-Lauf gegen den nachmaligen Dritten Iselin kollidierte der Zürcher Oberländer mit dem Sperrtor der Startvorrichtung. Beim Missgeschick erlitt Schoch eine Platzwunde an der Lippe und wird sich heute nach der Rückkehr aus Holland einer zahnärztlichen Untersuchung unterziehen müssen.

Kummer erstmals in einem Weltcup-Halbfinal

Im Frauen-Tableau setzte sich die deutsche Olympia-Finalistin Amelie Kober mit 84 Hundertstel-Sekunden Vorsprung gegen die Österreicherin Marion Kreiner durch. Nach dem Rücktritt der weltbesten Alpinen Daniela Meuli spielten die Schweizerinnen keine Hauptrolle mehr.

Positiv überraschte beim Indoor-Event aber die Newcomerin Patrizia Kummer mit Rang 4. Die 19-Jährige scheiterte auf dem Weg zur ihren besten Weltcupklassierung erst im Halbfinal an Kober. Fränzi Kohli hingegen schied schon in der Qualifikation aus.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten