Rat wegen Zika
Philippinische Frauen sollen mit Kinderwunsch warten
publiziert: Dienstag, 16. Feb 2016 / 14:50 Uhr
Für Frauen auf den Philippinen, die ein Kind möchten, ist Geduld angesagt.
Für Frauen auf den Philippinen, die ein Kind möchten, ist Geduld angesagt.

Manila - Wegen der Bedrohung durch das Zika-Virus hat das philippinische Gesundheitsministerium Frauen empfohlen, geplante Schwangerschaften aufzuschieben. Wer es mit einem Kind nicht eilig habe, solle bis nächstes Jahr warten, sagte Ministerin Janette Garin in Manila.

2 Meldungen im Zusammenhang
Bisher hätten die Behörden keine Lösung, sollte sich eine schwangere Frau infizieren, sagte Garin am Dienstag. Derzeit gibt es nach Behördenangaben keine bestätigten Zika-Fälle auf den Philippinen; zuletzt war 2012 ein 15-Jähriger infiziert.

Das Zika-Virus wird von einer Mücke übertragen, die in tropischen Ländern wie den südostasiatischen Philippinen weit verbreitet ist. Der Erreger steht im Verdacht, bei Infektionen von Schwangeren Fehlbildungen bei Babys zu verursachen.

Unter anderem hatten auch Jamaika und Kolumbien Frauen empfohlen, geplante Schwangerschaften aufzuschieben. In Kolumbien grassiert das Virus sehr stark.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rio de Janeiro - Brasilianische ... mehr lesen
Das Zika-Virus schadet dem Gehirn von Neugeborenen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Basel 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel stark bewölkt, Schnee
Bern -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bewölkt, etwas Regen
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Genf 2°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel bewölkt, etwas Regen
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten