Pinochets Immunität erneut aufgehoben
publiziert: Mittwoch, 8. Nov 2006 / 22:21 Uhr

Santiago de Chile - Wegen der Entführung eines Priesters unter der Militärherrschaft in Chile hat ein Gericht in Santiago die Immunität des früheren Diktators Augusto Pinochet aufgehoben.

Augusto Pinochet verliert seine Immunität bereits zum  siebenten Mal.
Augusto Pinochet verliert seine Immunität bereits zum siebenten Mal.
4 Meldungen im Zusammenhang
Das Berufungsgericht ermöglichte damit ein weiteres Strafverfahren gegen den 90-jährigen General.

Zugleich beendete ein anderes Gericht den Hausarrest gegen Pinochet, der vor zehn Tagen im Zusammenhang mit einer Anklage wegen des Verdachts der Beteiligung an Folter, Entführung und Mord in dem Folterzentrum Villa Grimaldi verhängt worden war.

Entführter Priester

Im ersten Fall wird Pinochet vorgeworfen, 1974 die Entführung des bis heute verschwundenen und mutmasslich schon nach wenigen Wochen von der Geheimpolizei ermordeten spanischen Priesters Antonio Llidó angeordnet zu haben.

Die für die Jahre 1973 bis 1978 noch heute geltende Selbstamnestie der Militärs greift in diesem Fall nicht, weil die Justiz bei Verschwundenen von einer bis heute andauernden Entführung ausgeht.

Anschuldigungen zurückgewiesen

Ein Rechtsanwalt Pinochets wies die Anschuldigungen zurück. Insgesamt wurden unter der Diktatur (1973-1990) Schätzungen zufolge etwa 3500 Menschen umgebracht.

Es war bereits das siebente Mal, dass Pinochet die Immunität entzogen wurde, von der er als früherer Staatschef profitiert. In fünf der anderen Fälle geht es um Vorwürfe wie Entführung, Folter und Ermordung von Regimegegnern und in einem um mutmassliche Korruption und Steuerhinterziehung.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Santiago - Der frühere chilenische ... mehr lesen
Die Pinochet-Stiftung verbreitete Ende 1998 die Erklärung des Generals, er habe niemals jemandem den Tod gewünscht.
Pinochets Frau, Lucia Hiriart, verlas den Brief, in dem er die politische Verantwortung für alle verübten Taten auf sich nimmt.
Santiago - Chiles ehemaliger Diktator Augusto Pinochet hat am Samstag die «politische Verantwortung» für die Ereignisse nach seinem Putsch 1973 übernommen. mehr lesen
Santiago de Chile - Der frühere chilenische Diktator Augusto Pinochet ist in ... mehr lesen
Pinochet war 1990 zurückgetreten und zunächst durch seine Immunität als früherer Präsident vor Strafverfolgung geschützt.
Michelle Bachelet war vor dreissig Jahren im Folterzentrum eingesperrt.
Santiago de Chile - Die chilenische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten