Dumoulin als Leader abgelöst
Pinot sichert sich Etappensieg und Leadertrikot
publiziert: Mittwoch, 17. Jun 2015 / 18:46 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 17. Jun 2015 / 20:31 Uhr
Thibaut Pinot führt neu die Tour de Suisse an. (Archivbild)
Thibaut Pinot führt neu die Tour de Suisse an. (Archivbild)

Thibaut Pinot gewinnt auf dem Rettenbach-Gletscher die Königsetappe der Tour de Suisse. Gleichzeitig übernimmt der Franzose vom Holländer Tom Dumoulin das Leadertrikot.

Thibaut Pinot war der grosse Profiteur der 5. Etappe, die von Unterterzen zum Rettenbach-Gletscher oberhalb der Tiroler Ski-Station Sölden führte. Pinot, letztes Jahr Gesamt-Dritter der Tour de France, verwies im Schluss-Aufstieg den Italiener Domenico Pozzovivo um 34 Sekunden auf Platz 2. Der Slowene Simon Spilak wurde - weitere drei Sekunden zurück - Dritter, der Brite Geraint Thomas belegte mit 43 Sekunden Rückstand Platz 5.

Dank seinem Etappen-Sieg löste Pinot den Holländer Tom Dumoulin als Leader ab. Dumoulin büsste 1:37 Minuten auf den Franzosen ein. Pinot liegt nunmehr in der Gesamtwertung 47 Sekunden vor Thomas und 50 Sekunden vor Spilak.

Der Abstecher nach Österreich forderte den Fahrern alles ab. Mit 237,3 km stand das längste Tour-de-Suisse-Teilstück seit 1995 auf dem Programm, und am Ende galt es eine brutal steile Rampe zu erklimmen, die durchaus mit dem aus dem Giro d'Italia gefürchteten Mortirolo-Pass zu vergleichen ist. Pinot bewältigte die Aufgabe mit Bravour. 2 Kilometer vor dem Ziel setzte er sich aus der Favoriten-Gruppe ab und holte damit zum entscheidenden Schlag aus.

Denifl wehrte sich

Kurz nach dem Start am Walensee hatten sich acht Mann vom Feld absetzen können. Unter ihnen befand sich mit dem Zuger Gregory Rast ein Schweizer, und mit den beiden Österreichern Stefan Denifl und Matthias Brändle fanden auch zwei Akteure der Westschweizer IAM-Mannschaft Unterschlupf in der Spitzengruppe. Maximal befanden sich die Ausreisser knapp zehn Minuten vor dem Feld.

Doch in den 11,4 km langen Schlussaufstieg zum Gletscher, wo im Oktober jeweils der Ski-Weltcup gestartet wird, gingen die besten der Ausreisser nur noch mit einer Reserve von knapp fünf Minuten. Einer wehrte sich allerdings ganz beeindruckend: Bergpreis-Leader Denifl wurde erst 1,5 km vor dem Ziel von Pinot gestellt.

Beste Schweizer der Etappe waren die beiden Walliser Sébastien Reichenbach und Steve Morabito, die mit etwas mehr als zwei Minuten Rückstand auf den Rängen 12 und 13 einfuhren. In der Gesamtwertung liegen Morabito und Reichenbach auf den Positionen 8 und 9.

Resultate:
1. Thibaut Pinot (Fr) 6:22:47. 2. Domenico Pozzovivo (It) 0:34 zurück. 3. Simon Spilak (Sln) 0:37. 4. Miguel Lopez (Kol) 0:43. 5. Geraint Thomas (Gb), gleiche Zeit. 6. Jakob Fuglsang (Dä) 1:15. 7. Jan Hirt (Tsch) 1:18. 8. Sergio Henao (Kol) 1:29. 9. Stefan Denifl (Ö) 1:31. 10. Tom Dumoulin (Ho) 1:37.

11. Rafal Majka (Pol) 1:40. 12. Sébastien Reichenbach (Sz) 2:16. 13. Steve Morabito (Sz). 14. Laurens ten Dam (Ho). 15. Warren Barguil (Fr), alle gleiche Zeit. 16. Robert Gesink (Ho) 2:27. 17. Esteban Chaves (Kol) 2:35. 18. Joe Dombrowski (USA) 3:03. 19. Bob Jungels (Lux) 3:05. 20. Kristijan Durasek (Kro), gleiche Zeit.

Ferner: 23. Daniel Moreno (Sp) 4:30. 38. Jonathan Fumeaux (Sz) 9:47. 41. Danilo Wyss (Sz) 10:37. 57. Silvan Dillier (Sz) 15:32. 73. Martin Elmiger (Sz) 21:27. 89. Michael Albasini (Sz) 22:39. 94. Peter Sagan (Slk) 23:51. 98. Gregory Rast (Sz) 25:40. 106. Fabian Cancellara (Sz) 26:57. 138. Michal Kwiatkowski (Pol) 33:14. - 148 gestartet, 145 klassiert. - Nicht am Start: Michael Matthews (Au). - Aufgegeben: David Lopez (Sp), Ion Izaguirre (Sp), Davide Malacarne (It).

Gesamtklassement:
1. Pinot 17:42:01. 2. Thomas 0:47. 3. Spilak 0:50. 4. Pozzovivo 0:55. 5. Lopez 1:07. 6. Fuglsang 1:27. 7. Dumoulin 1:32. 8. Morabito 2:29. 9. Reichenbach 2:43. 10. Henao 2:46.

11. Gesink 2:57. 12. Majka 2:59. 13. Chaves 3:12. 14. Durasek 3:21. 15. Jungels 3:22. 16. Ten Dam 3:49. 17. Ben Hermans (Be) 4:27. 18. Moreno 4:33. 19. Barguil 4:52. 20. Konstantin Siwzow (WRuss) 5:35.

Ferner: 34. Hirt 18:49. 41. Sagan 23:46. 46. Fumeaux 27:05. 48. Albasini 28:31. 51. Dillier 31:11. 53. Wyss 32:15. 57. Elmiger 33:56. 98. Kwiatkowski 59:32. 102. Rast 1:01:23. 120. Cancellara 1:10:54.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Slowake Peter Sagan bereitet sich einmal mehr in der Schweiz auf die Tour de France vor. (Archivbild)
Der Slowake Peter Sagan bereitet sich einmal mehr in der Schweiz auf ...
Jubiläum mit dem Weltmeister  Die Organisatoren der 80. Tour de Suisse vermelden mit Peter Sagen, Rui Costa, Fabian Cancellara und Mathias Frank erste Startzusagen prominenter Fahrer. mehr lesen 
Fans dürfen sich freuen  Nach den Frühjahrs-Klassikern mit den Highlights Mailand - Sanremo, Flandern-Rundfahrt und Paris - Roubaix sowie dem Giro d'Italia im Mai ... mehr lesen  
Fabian Cancellara bestreitet seine letzte Saison. (Archivbild)
Die Jubiläumsausgabe der Tour de Suisse ist auf gute Kletterer zugeschnitten.
Tour de Suisse  Gut drei Monate vor dem Start zur 80. Tour de Suisse (11. bis 19. Juni) geben die Organisatoren die ... mehr lesen  
Tourplan bekanntgegeben  Der Etappenplan der 70. Tour de Romandie (26. April bis 1. Mai) ist bekannt. Die zweitgrösste Rundfahrt der Schweiz führt im kommenden Frühling von La Chaux-de-Fonds nach Genf. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=601&lang=de