Pippo Inzaghi schoss Bayern München in die Misere
publiziert: Mittwoch, 2. Okt 2002 / 00:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Okt 2002 / 01:08 Uhr

Die Tore 6 und 7 von Filippo Inzaghi bescheren Bayern München zumindest auf europäischer Ebene schwere Zeiten. Das 1:2 war die zweite Heimniederlage des Bundesliga-Leaders in Folge. Die AC Milan präsentierte sich im Olympiastadion äusserst effizient.

Erwartungsgemäss boten die beiden traditionsreichen Mannschaften -- mehr als 500 Europacup-Partien und 18 Titel auf kontinentaler Ebene stehen im Palmarès von Bayern München und der AC Milan -- den 59 000 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion kein Offensivspektakel. Die Norditaliener begnügten sich damit, Ball und Gegner zu kontrollieren, was dem Ensemble von Carlo Ancelotti zumindest in der ersten Halbzeit vorzüglich gelang.

Bayern München bot sich kaum eine Chance aus dem Spiel heraus, weswegen der deutsche Rekordmeister das Heil in Schüssen suchte. Milan-Goalie Dida, einst in Lugano unter Enzo Trossero "Bankwärmer", hatte die "Rosseneri" mit Paraden gegen Ballack (34.) und Zé Roberto (36.) vor dem drohenden Rückstand gerettet.

"Supperpippo" Inzaghi bewies nach 52 Minuten, in was für einer Form er sich derzeit befindet. Vorher kaum in Erscheinung getreten, verwertete der nun 23-fache Torschütze in der Champions League einen idealen Querpass Rivaldos zum 1:0. Der erste Torschuss der Mailänder hatte zum Führungstreffer geführt. Zum wiederholten Mal mussten die Bayern ein Gegentor nach einem Einwurf hinnehmen. Hasan Salihamidzic hatte den Holländer Clemens Seedorf nicht konsequent genug angegriffen.

Salihamidzic machte seinen Fehler aber keine 120 Sekunden später wieder gut. Der Bosnier, der aufgrund fehlender Ambitionen nicht mehr für sein Heimatland spielen will, flankte von rechts auf Claudio Pizarro, der zum verdienten 1:1 einköpfelte. Der erste Sieg der AC Milan auf deutschem Boden seit 47 Jahren und einem 4:1-Erfolg gegen den FC Saarbrücken kam durch einen zweiten Geniestreich des leichtgewichtigen Inzaghi zustande, der in drei Partien nun sieben (!) Tore erzielt hat. Der italienische Internationale stieg nach einer Flanke des eingewechselten Serginho höher als Gegenspieler Thomas Linke und erwischte den ansonsten kaum beschäftigten Bayern-Goalie Kahn zwischen den Beinen.

Den Bayern blüht nun erstmals seit fünf Jahren die Verbannung in den nicht lukrativen UEFA-Cup, vorausgesetzt der deutsche Rekordmeister klassiert sich nach der ersten Phase der Champions League im dritten Rang.

(mk/sda)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City ... mehr lesen
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten