Pirate Bay: Richter gilt offiziell als unbefangen
publiziert: Donnerstag, 11. Jun 2009 / 01:13 Uhr

Stockholm - Der schwedische Richter Tomas Norstrom, der die Plattformbetreiber von Pirate Bay im April zu einer Millionenstrafe und einer einjährigen Haftstrafe verurteilt hatte, gilt nun offiziell als «unbefangen».

Die Mitgliedschaft im Urheberrechtsverband ist laut Gericht kein Problem. (Symbolbild)
Die Mitgliedschaft im Urheberrechtsverband ist laut Gericht kein Problem. (Symbolbild)
2 Meldungen im Zusammenhang
Die vier Gründer der Torrentseite hatten Norstrom nach dem Urteilsspruch vorgeworfen aufgrund seiner Mitgliedschaft in mehreren Organisationen, die sich in Schweden für ein strengeres Urheberrecht einsetzen, nicht neutral zu sein. Ein Stockholmer Bezirksgericht untersuchte daraufhin, ob die Vorwürfe gerechtfertigt seien. Nun kam es zu dem Schluss, Norstrom habe unbefangen gehandelt.

«Die Mitgliedschaften dienen allein dazu, das Wissen zum Thema Copyright-Gesetzgebung zu verbessern und sind daher kein Grund für eine Befangenheit», heisst es in dem Untersuchungsbericht. Es sei im Gegenteil zwingend erforderlich, dass Richter auf dem neuesten Stand blieben. Wäre die Überprüfung des Richters anders ausgefallen, wäre es wahrscheinlich zu einer Neuverhandlung gekommen.

Den Vorwurf der Befangenheit gab es im Zusammenhang mit dem Pirate-Bay-Prozess allerdings nicht nur gegen Norstrom. Infolge des Urteilsspruchs standen weitere Justizvertreter im Verdacht eines Interessenskonfliktes und es entstand eine scheinbar endlose Suche nach einem neutralen Richter. Sämtliche in die Kritik geratenen Justizvertreter sind oder waren bei irgendwelchen Urheberrechtsverbänden Mitglied.

Das Untersuchungsergebnis wurde nur einen Tag nach dem Einzug der schwedischen Piratenpartei in das Europäische Parlament bekannt gegeben. Der Bericht wird nun an das Berufungsgericht, das über die Einsprüche der Verteidigung gegen das Urteil zu entscheiden hat, weitergegeben. Dort soll endgültig geklärt werden, ob Norstrom tatsächlich unbefangen war. Wenn das Berufungsgericht allerdings anders entscheidet, müsste das Verfahren tatsächlich neu aufgenommen werden.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - Die Verurteilung der vier ... mehr lesen
In Schweden können neu Rechtsinhaber Auskunft über mutmassliche Online-Piraten erzwingen.
«Pirate Bay» galt als die grösste Tauschbörse seiner Art.
Stockholm - Die Verantwortlichen einer der grössten Internet-Tauschbörsen der Welt müssen wegen Verstosses gegen das Urheberrecht ins Gefängnis. Ein schwedisches Gericht verurteilte die drei ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ...
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen 
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten