Nicht tot zu kriegen
Pirate Bay wächst weiter
publiziert: Donnerstag, 7. Apr 2011 / 09:30 Uhr
Merchandising-Produkte von «The Pirate Bay»
Merchandising-Produkte von «The Pirate Bay»

Stockholm - Einst galt sie als grösste Bedrohung der Unterhaltungsindustrie, die seit Jahren ihr Aus erzwingen will. Die meistbesuchte Filesharing-Seite «The Pirate Bay» ist aber nicht klein zu kriegen.

7 Meldungen im Zusammenhang
Trotz heftiger Gefechte mit der Medienbranche und schwerer Strafen für die Betreiber wächst das Portal weiter. Mittlerweile sind nach eigenen Angaben über fünf Mio. User bei der Plattform registriert. Sie finden nach wie vor BitTorrent-Dateien zum Laden von Musik, Games, Videos oder Software in der Piratenbucht.

Druck nimmt weiter zu

«Fällt ein Anbieter weg, folgen andere nach», sagt Christine Ehlers, Sprecherin der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU). Selbst die erfolgreiche Abschaltung eines Filesharing-Dienstes bedeutet längst nicht den Anfang vom Ende der Online-Piraterie. Die Betreiber von The Pirate Bay liessen sich bisher zudem ohnehin nicht in die Knie zwingen. Unter Druck der US-Regierung sorgte Schweden laut TorrentFreak vor fünf Jahren zwar für die Abschaltung der Pirate-Bay-Server. Diese dauerte jedoch gerade einmal drei Tage lang.

Die Pirate-Bay-Gründer stellten sich auf denkbar aussichtslosem Posten dem Kampf mit der Industrie. Das weltweite Medienecho durch den Prozess kam der Seite dabei womöglich sogar zugute, verzeichnete sie davor doch erst wenige Hunderttausend registrierte Mitglieder. Heute sind es mehr als fünf Mio. und täglich kommen mehrere Tausend hinzu. Dabei ist eine Registrierung keine zwingende Voraussetzung für den Datentausch in der Bucht. Angesichts mehrerer noch anhängiger Verfahren wächst der Druck auf die Pirate-Bay-Betreiber zwar weiter. Zudem wird die Website massiv mit Spam überflutet, der grossteils von Freiwilligen entfernt wird. Bisher haben sich die Piraten davon aber nicht stoppen lassen.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Phnom Penh - Die kambodschanische Polizei hat einen Mitgründer der ... mehr lesen
Svartholm Warg droht ein Jahr Haft. (Archivbild)
Grosse Pläne!
Köln/Stockholm - Die Betreiber des ... mehr lesen
Mountain View - Im Januar 2011 ... mehr lesen
«The Pirate Bay» wächst unaufhaltsam - ganz zum Missfallen der Medienindustrie.
Stockholm - Die Filesharing-Plattform «The Pirate Bay» hat bislang jegliche Bemühungen der Contentindustrie überlebt, ein Aus der Seite zu erzwingen. Trotz verlorener Verfahren und schwerer Strafen für die Betreiber findet nach wie vor ein reger Datentausch in der Piratenbucht statt. Das Portal wächst sogar weiter - nun auch über die eigenen Grenzen hinaus. mehr lesen 
Stockholm - Die Übernahme des ehemaligen Filesharing-Portals The Pirate Bay ist wohl endgültig geplatzt. So hat die im Vorjahr bekannt gewordene Finanznot den Kaufinteressenten Global Gaming Factory X (GGF) selbst in die Knie gezwungen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Brüssel/Bochum - Die Gruppe «Anonymous» setzt im Rahmen der «Operation Payback» ihren Cyberkrieg gegen die Unterhaltungsindustrie fort. Am Wochenende wurden die Webseite der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) mittels DDoS-Attacke (Distributed Denial of Service) lahmgelegt. Ebenfalls angegriffen wurde Warner Brothers. mehr lesen 
«Pirate Bay» galt als die grösste Tauschbörse seiner Art.
Stockholm - Die Verantwortlichen einer der grössten Internet-Tauschbörsen der Welt müssen wegen Verstosses gegen das Urheberrecht ins Gefängnis. Ein schwedisches Gericht verurteilte die drei ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
NFTs werden in einer Blockchain gesichert.
Galerien Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht. mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen  
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen  
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Basel 6°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen 3°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Genf 3°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Lugano 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten