Mehr als erlaubt
Pistorius hatte vor Steenkamps Tod 6 neue Waffen bestellt
publiziert: Montag, 17. Mrz 2014 / 13:39 Uhr
Oscar Pistorius wurde als «grosser Liebhaber» von Feuerwaffen bezeichnet.
Oscar Pistorius wurde als «grosser Liebhaber» von Feuerwaffen bezeichnet.

Pretoria - Der wegen Mordes an seiner Freundin angeklagte südafrikanische Sprintstar Oscar Pistorius hat vor den tödlichen Schüssen auf Reeva Steenkamp sechs neue Feuerwaffen bestellt - mehr als gesetzlich erlaubt.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Rechnung für die drei Pistolen, zwei Revolver und ein Gewehr habe Pistorius am Todestag von Steenkamp, dem 14. Februar 2013, erhalten, sagte Sean Rens, Lizenzgeber für Waffen, am Montag vor Gericht in Pretoria. Einen Monat später sei die Bestellung annulliert worden. Normalerweise dürfen Nicht-Sammler in Südafrika höchstens vier Schusswaffen besitzen.

Gute Kenntnisse der Waffengesetze

Rens bezeichnete Pistorius als «grossen Liebhaber» von Feuerwaffen. Eine Prüfung vor der Vergabe einer Waffenlizenz habe gezeigt, dass der 27-Jährige die Waffengesetze Südafrikas gut kenne, erklärte Rens, der aus dem von Pistorius ausgefüllten Fragebogen vorlas. So habe der Sportler korrekt angegeben, er dürfe nur auf jemanden schiessen, wenn sein Leben direkt in Gefahr sei.

Pistorius muss sich wegen der Tötung seiner Freundin Steenkamp seit Anfang März vor Gericht verantworten. Der an den Unterschenkeln amputierte Sprintstar hatte sie in der Nacht zum Valentinstag vergangenen Jahres durch die geschlossene Badezimmertür seines Hauses erschossen.

Illegale Waffen und Munition

Er beteuert, das 29-jährige Model für einen Einbrecher gehalten zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 27-Jährigen dagegen vor, Steenkamp nach einem Streit vorsätzlich getötet zu haben. Zudem ist Pistorius wegen des Tragens und Einsatzes illegaler Waffen und Munition angeklagt.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pretoria - Ein frisch verliebtes Paar mit Beziehungsproblemen, aber ... mehr lesen
Reeva Steenkamp und Oscar Pistorius. (Archivbild)
Pistorius reagiere damit auf die «unerwartete Verlängerung» des Prozesses.(Archivbild)
Pretoria - Der wegen Mordes ... mehr lesen
Pretoria - Im Mordprozess gegen Oscar Pistorius in Südafrika sind am Freitag schwere ... mehr lesen
Oscar Pistorius muss sich seit Anfang März vor Gericht verantworten.(Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Pretoria - Der beinamputierte Paralympics-Star Oscar Pistorius hat bei seinen tödlichen Schüssen auf seine Freundin Reeva Steenkamp laut einem Polizeiexperten keine Prothesen getragen. Die Aussage spielt eine wichtige Rolle bei der Klärung des zeitlichen Ablaufs in der Tatnacht. mehr lesen 
Pretoria - Die Liveübertragung im Mordprozess gegen Oscar Pistorius ist vorübergehend gestoppt worden. Auf Bitte des Pathologen Gert Saayman untersagte Richterin Thokozile Masipa am Montag alle direkten Übertragungen von Bild und Ton, auch über Twitter. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 16°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 17°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten