Pius Schwizer verliert Spitzenpferd Carlina
publiziert: Mittwoch, 22. Aug 2012 / 15:04 Uhr
Pius Schwizer muss sich von Carlina trennen.
Pius Schwizer muss sich von Carlina trennen.

Der Weltranglisten-Vierte Pius Schwizer wird künftig das Spitzenpferd Carlina nicht mehr reiten. François Leiser, der Besitzer der 11-jährigen Holsteiner-Stute, zieht das Pferd vom Oensinger ab.

pferdegestütztes Team- und Führungstraining
1 Meldung im Zusammenhang
«Carlina wird in den nächsten Wochen vom Iren Trevor Coyle geritten, steht aber zum Verkauf bereit», sagte der pensionierte Belgier Leiser. «Pius hat meine Hoffnungen mit Carlina an den letzten drei Titelkämpfen (in Lexington/WM, Madrid/EM und London/Olympia, die Red.) nicht erfüllt. Wenn er unter speziellem Druck steht, vermag er keine Höchstleistungen zu erzielen. Ich habe bis London stets einen Verkauf abgelehnt, weil ich Pius und der Schweiz die Chance auf Medaillen erhalten wollte. Jetzt aber werde ich ein gutes Angebot nicht mehr ausschlagen.»

«Ein Weltklassepferd»

Schwizer bedauert den Verlust. «Carlina ist ein Weltklassepferd mit einem extrem grossen Springvermögen, ist brav und einfach zu reiten. Ich habe sie vier Jahre geritten, aufgebaut und hatte doch einige prächtige Erfolge.» Der gebürtige Luzerner wurde mit der Holsteiner-Stute Weltcup-Zweiter 2010 und Weltcup-Dritter 2012, sicherte sich 2010 Rang 2 am GP in Aachen, entschied die Weltcup-Qualifikationen 2011 in Oslo und Helsinki für sich und gewann über eine Million Franken Preisgeld.

Schwizer: «Wir trennen uns nicht im Streit. Leiser und ich haben einfach unterschiedliche Ansichten über Reitweise und Einsätze von Carlina. Der Transfer kommt für mich daher nicht überraschend.»

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pius Schwizers früheres Spitzenpferd Carlina ist in die Ukraine verkauft worden. Multi-Millionär Alexander Onischenko (44) hat die ... mehr lesen
Die erfolgreiche Zeit von Pius Schwizer und Carlina ist zu Ende.
Stallapotheke, Ausbildung Pferdegesundheit und Pferdehaltung, Stallbau, Reitsporthandel
proEqui GmbH
Attenreute 6
9315 Neukirch (Egnach)
pferdegestütztes Team- und Führungstraining
Ian Millar gewann im Stechen.
Ian Millar gewann im Stechen.
Reiten  Erfahrung zahlt sich auch im Springsport aus. Der 67-jährige Kanadier Ian Millar gewann im Stechen den Kampf der Generationen gegen die erst 20-jährige Amerikanerin Reed Kessler und damit den mit 1,25 Millionen Franken dotierten Grand Prix von Calgary. 
Marie Etter-Pellegrin springt aufs Podest Beim Grand Prix von Calgary belegt Springreiterin Marie Etter-Pellegrin aus Müntschemier den ausgezeichneten ...
Ian Millar siegt mit Dixson in Calgary. (Archivbild)
Erfolg für Martens in Avenches  Mit dem gut getimten Angriff durch den letzten Bogen gewann Christophe Martens mit der achtjährigen Stute Sometime den mit 100'000 Franken dotierten Prix du Président in Avenches.  
Erhebliche Probleme  Wetterkapriolen der gröberen Art und zu ungewohnter Jahreszeit haben den ...
Kein Wettkampf am ersten Tag in Calgary.
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2435
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 996
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 11°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 20°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten