Einspruch eingelegt
Platini klagt vor CAS
publiziert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 10:55 Uhr
Platini hatte sich vehement gegen das Urteil ausgesprochen. (Archivbild)
Platini hatte sich vehement gegen das Urteil ausgesprochen. (Archivbild)

UEFA-Präsident Michel Platini legt gegen seine von acht auf sechs Jahre reduzierte Sperre Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne ein. Das gab der CAS am Mittwoch bekannt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Berufungskommission des Fussball-Weltverbandes (FIFA) hatte den von der FIFA-Ethikkommission ausgesprochenen Bann gegen den 60-jährigen Franzosen vergangene Woche um zwei Jahre verkürzt.

Platini hatte sich vehement gegen das Urteil ausgesprochen und von «unerträglicher Arroganz», «Willkür» und «Zynismus» gesprochen. Hintergrund der Strafe ist eine dubiose Zahlung von zwei Millionen Franken des ebenfalls gesperrten früheren FIFA-Präsidenten Sepp Blatter an Platini aus dem Jahr 2011.

Blatter, wie Platini nun sechs statt acht Jahre von allen Aktivitäten im Fussball ausgeschlossen, hat nach der Entscheidung der Berufungskommission ebenfalls einen Gang vor den CAS angekündigt.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wie er schon vor längerem angekündigt hatte, ist der ehemalige FIFA-Präsident an den internationalen Sportgerichtshof ... mehr lesen
Sepp Blatter wehrt sich gegen die Sperre.
Die Rekurskammer senkt die Sperren von Platini und Blatter.
Die Rekurskammer der FIFA senkt die Sperren von Sepp Blatter und Michel Platini um zwei auf sechs Jahre und korrigiert damit das ... mehr lesen
Der gesperrte UEFA-Präsident Michel Platini hat heute, Montag vor dem FIFA-Berufungskomitee in Zürich ausgesagt. «Ich kämpfe ... mehr lesen
Michel Platini.
Der Angeklagte hat seinen Bruder gerächt.
Der Angeklagte hat seinen Bruder gerächt.
Schweizer erschossen  St. Gallen - Ein 52-jähriger Mann ist am Donnerstag wegen Mordes in einer St. Galler Moschee zu einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren verurteilt worden. Der Serbe hatte im August 2014 einen 51-jährigen Schweizer erschossen, um seinen Bruder zu rächen. 
«Rachemord» in St. Galler Moschee vor Gericht St. Gallen - Ein 53-jähriger Serbe steht am Donnerstag wegen eines Tötungsdelikts in einer St. ...
Laut Anklage handelte es sich um einen Racheakt.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen ...  
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
Bundesregierung wird verklagt  Washington - Der seit Wochen tobende Streit um die Toilettenbenutzung durch Transgender ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten