Podcasting nimmt Kurs auf ältere Generation
publiziert: Samstag, 19. Mai 2007 / 18:49 Uhr

New York/München - Podcasting spricht mittlerweile immer mehr Menschen aus älteren Generationen an. Wie eine aktuelle ComScore-Studie zeigt, werden mehr als 50 Prozent aller Podcasts bei iTunes von Personen über 35 Jahren heruntergeladen.

News.ch-Kolumnist Patrik Etschmayer nimmt eine Audiodatei auf.
News.ch-Kolumnist Patrik Etschmayer nimmt eine Audiodatei auf.
2 Meldungen im Zusammenhang
Insgesamt geht rund die Hälfte aller Podcast-Downloads auf Nutzer zwischen 35 und 54 Jahren zurück. Diese Erkenntnisse dürften vor allem die Werbewirtschaft auf den Plan rufen, die bisher davon ausgegangen war, dass Podcasting nur unter jungen Menschen beliebt ist.

«Es gibt eigentlich keine generelle Zielgruppe bei Podcasting. Das Medium ist grundsätzlich sehr fragmentiert und so hat jeder Podcast eigentlich seine eigene Kernzielgruppe», erläutert Alexander Wunschel, freiberuflicher Medien- und Marketingberater bei Markendreiklang im Gespräch mit pressetext.

Laut ComScore laden doppelt so viele Männer wie Frauen regelmässig Podcasts herunter. Insgesamt werden bei iTunes 63 Prozent aller Podcast-Downloads von Männern gekauft. In Hinblick auf die Altersgruppen stehen die 35- bis 44-Jährigen bereits an zweiter Stelle.

27 Prozent des gesamten Download-Publikums gehen auf diese Altersgruppe zurück, davor liegen nur die 18- bis 24-Jährigen mit 29 Prozent. Überraschenderweise entfallen auf die 24- bis 34-Jährigen nur 14 Prozent der Downloads.

Werbung wird akzeptiert

«Wie meine Podcast-Umfrage im September 2006 ergeben hat, sind die Hörer deutschsprachiger Podcasts zu 81,9 Prozent männlich und 29,4 Jahre alt», so Wunschel gegenüber pressetext. Die Umfrage habe zudem ergeben, dass 72 Prozent der Hörer Werbung in Podcasts akzeptieren würden, wenn diese zum Thema passt.

Zumeist verfügen die Nutzer über einen hohen Bildungsstand. 45 Prozent von ihnen haben sogar einen Hochschulabschluss. Dieses Ergebnis zeigt sich auch in der ComScore-Studie. Hier konnte ein deutlicher Zusammenhang zwischen Bildungsgrad und Podcast-Nutzung nachgewiesen werden - je höher gebildet und je besser das Einkommen ist, desto grösser auch das Interesse an Podcasts.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Hamburg - Mp3-Player mit Videofunktion sind nicht nur zur Unterhaltung ... mehr lesen
Es muss nicht der iPod von Apple sein, ein handelsüblicher Mp3-Player mit Videofunktion tut's auch.
Die Podcast Factory bietet eine komplette Lösung für einen Audioblog.
eGadgets Die Kolumne von News.ch soll als ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten