Tagesbestweite
Podestplatz für Ammann - Deschwanden mit Karriere-Bestresultat
publiziert: Dienstag, 10. Mrz 2015 / 19:39 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 10. Mrz 2015 / 23:21 Uhr
Simon Ammann (r.) überglücklich mit 
Stefan Kraft (l.) gemeinsam auf Platz 3.
Simon Ammann (r.) überglücklich mit Stefan Kraft (l.) gemeinsam auf Platz 3.

Simon Ammann stieg beim Weltcupspringen in Kuopio (Fi) als Dritter aufs Podest. Der Toggenburger flog mit 106 m zur Tagesbestweite.

Weil der 33-Jährige vom Aufwind profitierte und keine Telemark-Landung zeigte - dies wäre im flacheren Aufsprungbereich eh nicht mehr möglich gewesen - , blieb er gegen Deutschlands Weltmeister Severin Freund und den Norweger Anders Bardal chancenlos. Ammann teilte sich den dritten Platz mit Tournee-Sieger Stefan Kraft (Ö).

Der vierfache Olympiasieger hat sich diesen Winter auf Ex-aequo-Klassierungen spezialisiert: Bereits bei einem seiner zwei Siege in Kuusamo (Fi) und beim dritten Rang in Innsbruck hatte er gleich viele Punkte wie Noriaki Kasai (Jap) gesammelt. Ammann stand zum 79. Mal auf einem Weltcup-Podest. Um das zweite Dutzend an Weltcupsiegen voll zu machen, fehlten ihm 6,8 Punkte, was 3,5 Metern entspricht.

«Ich dachte nicht, dass der Flug soweit gehen würde», sagte Ammann. «Über dem Vorbau waren die Verhältnisse nicht stabil. Aber dann kam ich schön ins Fliegen. Jetzt hoffe ich, dass der Schanzenrekord noch für eine Weile Bestand hat.»

Den zweitweitesten Flug setzte Gregor Deschwanden mit 105 m in den Schnee. Auch der Luzerner hatte in einem Springen, das viele Windopfer forderte, das Glück auf seiner Seite. Rang 8 bildet sein Karriere-Bestresultat. Vergangenen Winter war er in Klingenthal (De) und Lahti (Fi) jeweils Zehnter geworden.

Auf Normalschanze gewechselt

Wegen der zahlreichen Unterbrechungen wurde das Springen auf der Normalschanze nach nur einem Durchgang gewertet. Die Organisatoren hatten nach der zweimal abgesagten Qualifikation am Montagabend und Dienstagmorgen den Joker gezogen. Innert weniger Stunden machten sie den kleinen Bakken wettkampftauglich. Von der Normalschanze kann mit etwas mehr Wind gesprungen werden. Dies ermöglichte in der Endabrechnung auch ein Weltcupspringen. Eine Verschiebung lag nicht drin, da der Tross bereits heute Mittwoch nach Trondheim (No) disloziert, wo am Donnerstag ein weiterer Wettkampf ansteht. Am Freitag geht es Richtung Oslo, wo am Samstag und Sonntag die Tour durch Skandinavien beendet wird.

«Das Wichtigste ist immer ein guter Absprung», sagte der Schweizer Trainer Martin Künzle. Ammann und Deschwanden hätten die Kante voll getroffen. Dies lässt sich von Killian Peier nicht behaupten. Der Waadtländer, der zu Saisonbeginn überzeugt hatte, musste sich mit 71,5 m und Rang 54 begnügen. «Er springt in letzter Zeit im Wettkampf zu früh ab. Das müssen wir in den Griff kriegen», erklärte Künzle.

Beim sechstletzten Springen der Saison fehlten zwei Hochkaräter: Der Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch (Pol) passte krankheitsbedingt, der Skiflug-Weltrekordhalter Anders Fannemel (No) verzichtete wegen Schmerzen an der Patellasehne. Er hofft, bis zum Saisonfinale in einer Woche in Planica wieder fit zu sein. Auf der umgebauten Anlage in Slowenien wackeln möglicherweise seine 251,5 m von Vikersund (No) Mitte Februar.

In Planica dürfte es auch im Kampf um die grosse Kristallkugel eng zu und her gehen. Freund schloss nach Punkten zu Kraft und Peter Prevc (Sln), der in Kuopio benachteiligt war, auf. Das Trio ist nur noch durch 39 Punkte getrennt. Ammann stiess mit seinen 60 Zählern auf Position 9 vor und zählt somit wieder zu den Vorqualifizierten.

Resultate:
Kuopio (Fi). Skispringen. Weltcup. Normalschanze (1 Durchgang): 1. Severin Freund (De) 139,3 (103,5). 2. Anders Bardal (No) 135,9 (102,5). 3. Simon Ammann (Sz) 132,5 (106) und Stefan Kraft (Ö) 132,5 (99). 5. Taku Takeuchi (Jap) 130,0 (102,5). 6. Anders Jacobsen (No) 129,8 (98,5). 7. Michael Hayböck (Ö) 126,9 (99,5). 8. Gregor Deschwanden (Schweiz) 124,7 (105). 9. Nejc Dezman (Sln) 124,0 (98). 10. Piotr Zyla (Pol) 123,9 (96,5). - Ferner: 17. Peter Prevc (Sln) 118,7 (91). 54. Killian Peier (Sz) 57,4 (71,5).

Weltcup (26/31): 1. Kraft 1368. 2. Freund 1343. 3. Prevc 1329. - Ferner: 9. Ammann 622. 29. Deschwanden 145. 63. Peier 15.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=298