Polarpreis an B.B. King und György Ligeti verliehen
publiziert: Montag, 24. Mai 2004 / 21:41 Uhr

Stockholm - Schwedens König Carl XVI. Gustaf hat den mit 340 000 Franken dotierten Polar- Musikpreis an den in Hamburg lebenden österreichischen Komponisten György Ligeti (81) und den US-Bluesmusiker B.B. King (78) verliehen.

Ligeti konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der feierlichen Zeremonie teilnehmen.
Ligeti konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der feierlichen Zeremonie teilnehmen.
Ligeti konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der feierlichen Zeremonie im Stockholmer Konzerthaus teilnehmen. Die schwedische Musikakademie zeichnete ihn für seine grenzüberschreitende Leistung als Komponist aus. B.B. King erhielt die zweite Hälfte des Preises für seine herausragenden Beiträge zum Blues.

Ligeti, in Budapest aufgewachsener Sohn einer jüdischen Familie, emigrierte nach dem ungarischen Volksaufstand und arbeitete zunächst in Wien. Von 1973 bis zu seiner Emeritierung 1989 lehrte Ligeti, dessen Vater im Konzentrationslager Bergen-Belsen ermordet wurde, an der Hamburger Musikhochschule.

Bluesgitarrist B.B. King, der als Kind von Baumwollpflückern im US-Bundesstaat Mississippi geboren wurde, berichtete vor der Preisverleihung, er habe die eigenen Konzertaktivitäten vor allem wegen seiner Diabetes deutlich heruntergeschraubt und spiele nur noch an 200 Abenden pro Jahr vor Publikum.

Der Polarpreis geht auf eine Stiftung des 1997 gestorbenen Ex-Abba-Managers Stig Anderson zurück. Die Auszeichnung wird seit 1992 jährlich an je einen Preisträger aus der klassisch orientierten Musik und einen Vertreter aus Pop, Jazz, Rock oder Blues vergeben.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 14°C 15°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten