Pole-Positionen für Feldmann und Haller
publiziert: Mittwoch, 20. Dez 2006 / 18:24 Uhr

Die beiden Halfpipe-Fahrer Rolf Feldmann und Christian Haller manövrierten sich in der ersten von drei internen WM-Ausscheidungen in Laax in eine vorteilhafte Ausgangslage. Manuela Pesko hat bei den Frauen ihr WM-Ticket schon auf sicher.

Rolf Feldmann überzeugte die Jury am meisten.
Rolf Feldmann überzeugte die Jury am meisten.
Der Glarner Feldmann überzeugte auf dem Crap Sogn Gion die international tätigen Kampfrichter am meisten. Nach der Klassierung im Weltcup von Saas-Fee und der höchsten Punktzahl im ersten WM-Trial befindet er sich zusammen mit dem jungen Bündner Christian Haller, der Sechster wurde, in der Pole-Position.

Gian Simmen, der sich nach dem zweiten Kreuzbandriss immer noch im Aufbautraining befindet, blieb als Vierter im Rahmen seiner derzeitigen Möglichkeiten. Wie alle anderen Fahrer hat der der Olympiasieger von 1998 in Nagano am 10. und 11. Januar 2007 voraussichtlich in Davos die Möglichkeit, das Ticket für die Heim-WM in Arosa zu lösen. Gewertet werden für die interne Ausscheidung die besten zwei von fünf Resultaten.

Unter den Frauen war Manuela Pesko einmal mehr eine Klasse für sich. Die Titelverteidigerin im Halfpipe-Weltcup liess sämtliche nationalen Mitstreiterinnen teils deutlich hinter sich.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten