Pole für Vettel - Überzeugendes Sauber-Duo
publiziert: Samstag, 6. Okt 2012 / 09:22 Uhr
Kamui Kobayashi
Kamui Kobayashi

Die Sauber-Fahrer Kamui Kobayashi und Sergio Perez schaffen sich mit den Startplätzen 3 und 5 eine sehr gut Ausgangslage für den Grand Prix von Japan. Auf der Pole-Position steht Sebastian Vettel.

2 Meldungen im Zusammenhang
obayashi und Perez schlossen das Qualifying auf den Plätzen 4 und 6 ab. Weil aber der drittklassierte Jenson Button nach einem ausserterminlichen Getriebewechsel am McLaren in der Startkolonne um fünf Positionen zurückversetzt wird, machten der Japaner und der Mexikaner je einen Platz gut. Besser war die Ausgangslage für Sauber bislang einzig Anfang September gewesen. Den Grand Prix von Belgien hatten Kobayashi und Perez aus den Positionen 2 und 4 in Angriff genommen. Mit dem Vordringen ins Finale des Qualifyings schafften Kobayashi und Perez ein erstes Teilziel an diesem Wochenende. Mit ihren Vorstellungen bestätigten der Japaner und der Mexikaner ausserdem die Annahme der Verantwortlichen der Teams, dass die Charakteristik des in einem Vergnügungspark gelegenen Rundkurses in Suzuka den Stärken der Autos des Zürcher Teams entgegenkommen werde.

Vettel sicherte sich zum vierten Mal in Folge in Japan den besten Startplatz und wahrte damit als Fahrer des Teams Red Bull seine Ungeschlagenheit in den Qualifikationen auf der «Achterbahn» in Suzuka. Die perfekte Ausgangslage hatte er bislang stets bestens genutzt. 2009 und 2010 wurde er auch im Rennen als Erster abgewunken, 2011 wurde er Dritter, sicherte sich damit aber vorzeitig seinen zweiten Weltmeister-Titel. Vettel hat sich mit seiner vierten Pole-Position in diesem Jahr (und der 34. ingesamt) auch die Basis dafür gelegt, den Rückstand in der WM-Gesamtwertung auf Leader Fernando Alonso zu verkürzen. Der Spanier, der das Klassement mit 29 Punkten Vorsprung vor Vettel anführt, muss sich in Suzuka mit Startplatz 6 bescheiden. Neben Vettel wird am Sonntag sein Teamkollege Mark Webber stehen. Der Australier machte derart das erste Monopol in der Frontreihe von Red Bull in der laufenden Saison perfekt. Resultate

Suzuka. Grand Prix von Japan. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. 3 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari. 4 Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault. 5 Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari. 6 Fernando Alonso (Sp), Ferrari. 7 Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault 8* Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. 9 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 10 Felipe Massa (Br), Ferrari. 11 Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes. 12 Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault. 13 Nico Rosberg (De), Mercedes. 14 Daniel Ricciardo (Au), Toro Rosso-Ferrari. 15* Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes. 16 Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Bruno Senna (Br), Williams-Renault. 18 Heikki Kovalainen (Fi), Caterham-Renault. 19 Timo Glock (De), Marussia-Cosworth. 20 Pedro de la Rosa (Sp), HRT-Cosworth. 21 Charles Pic (Fr), Marussia-Cosworth. 22 Witali Petrow (Russ), Caterham-Renault. 23** Michael Schumacher (De), Mercedes. 24 Narain Karthikeyan (Ind), HRT-Cosworth. - * = Rückversetzung um 5 Plätze (Getriebewechsel). - ** = Rückversetzung um 10 Plätze (Auffahr-Unfall im Grand Prix von Singapur).

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sebastian Vettel stellt in Yeongam im Training zum Grand Prix von Südkorea die beste Rundenzeit des Tages auf. mehr lesen
Schnellste Rundenzeit nun von Sebastian Vettel aufgestellt.
Sebastian Vettel
Red Bull dominiert das dritte und letzte freie Training für den Grand Prix von ... mehr lesen
Kurz nach dem Unfall: Helfer bergen den verünglückten Jules Bianchi.
Kurz nach dem Unfall: Helfer bergen den verünglückten Jules Bianchi.
Formel 1  Ein prominent besetztes Gremium arbeitet für den Internationalen Automobilverband FIA den schweren Unfall des Formel-1-Piloten Jules Bianchi auf. 
Aufkleber mit der Startnummer 17 für Jules Bianchi Die Formel-1-Fahrer wollen mit einer gemeinsamen Aktion beim Grand Prix ...
Abschied noch nicht offiziell  Luca di Montezemolo, der zu Wochenbeginn als Präsident von Ferrari zurückgetreten ist, kündigt ...  
Fernando Alonso soll Ferrari verlassen.
Vettel verlässt Red Bull Die Formel 1 steht vor einem der spektakulärsten Fahrerwechsel: Sebastian Vettel wird nur noch in dieser Saison für Red Bull ...
Eine Bestätigung für den Wechsel zu Ferrari gibt es noch nicht.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1019
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 9°C 13°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 11°C 15°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 12°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten