Polens Ex-Aussenminister Geremek gestorben - «Grosser Europäer»
publiziert: Sonntag, 13. Jul 2008 / 16:09 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Jul 2008 / 23:11 Uhr

Warschau/Lausanne - Der frühere polnische Aussenminister Bronislaw Geremek ist tot. Er kam bei einem Autounfall ums Leben. Berühmt wurde Geremek als Historiker, als Vorreiter der polnischen Demokratiebewegung und als überzeugter Europäer.

Bronislaw Geremek hatte 1980 an der Seite von Lech Walesa internationale Bekanntheit erlangt.
Bronislaw Geremek hatte 1980 an der Seite von Lech Walesa internationale Bekanntheit erlangt.
1 Meldung im Zusammenhang
Das Fahrzeug des 76-jährigen Politikers sei am Sonntag aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und habe ein entgegenkommendes Auto gerammt, sagte eine Sprecherin der Polizei von Posen. Der Unfall ereignete sich im Westen Polens nahe Lubin.

Geremek war eines der Gründungsmitglieder der regimekritischen Gewerkschaft Solidarnosc, die die politische Wende im kommunistischen Polen 1989 mit einleitete. Zwischen 1997 und 2000 war er Aussenminister und führte sein Land in die NATO. Zuletzt war Geremek Abgeordneter im Europäischen Parlament.

Seit 2006 präsidierte er überdies die in Lausanne ansässige Stiftung Jean Monnet für Europa, die den Aufbau Europas voranbringen will. Die Organisation war 1978 von Jean Monnet, einem der Väter des Vereinten Europas, gegründet worden.

Historiker und Kämpfer

Geremek, im März 1932 in Warschau geboren, studierte zunächst mittelalterliche Geschichte an der Universität Warschau. Dort legte er 1954 sein Diplom ab und setzte seine Studien in Paris fort.

Als junger Mann trat er der Kommunistischen Partei Polens bei, kehrte der Partei jedoch nach dem gewaltsamen sowjetischen Einmarsch in Prag 1968 den Rücken.

Fortan setzte er sich für einen politischen Wandel in seinem Land ein. Er engagierte sich im Komitee zur Verteidigung der Arbeiter (KOR), aus dem 1976 die polnische Demokratiebewegung hervorging.

Zweieinhalb Jahre hinter Gittern

1980 beteiligte sich der Dissident am Streik der Werftarbeiter. Er unterstützte die Arbeiter bei der Gründung der ersten unabhängigen Gewerkschaft Polens, der Solidarnosc, und stand dessen Anführer Lech Walesa als Berater zur Seite.

Als der damalige kommunistische Machthaber, General Wojciech Jaruzelski, gegen die Gewerkschaftsbewegung vorging, landete Geremek neben anderen Anführern der Demokratiebewegung für zweieinhalb Jahre im Gefängnis.

Dennoch setzte sich Geremek nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems 1989 für einen friedlichen Machtwechsel ein. Ab 2004 sass er für die liberale Demokratische Partei (PD) im Europaparlament. Für seine Verdienste um die europäische Einigung wurde er 1998 mit dem Karlspreis ausgezeichnet.

«Unerschütterliche Überzeugungen»

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso würdigte Geremek am Sonntag als «Europäer von aussergewöhnlicher Grösse», der mit unerschütterlichen Überzeugungen seinen Platz in der Geschichte Polens und Europas gefunden habe. Der Nachwelt hinterlasse er ein grosses Werk als Historiker und Politiker.

Auch das Schweizer Aussenministerium würdigte den Verstorbenen. Die Schweiz habe «exzellente Beziehungen» zu Geremek unterhalten, sagte Jean-Philippe Jeannerat vom Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Der europäischen Idee habe Geremek enorm wichtige Dienste geleistet.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warschau - Das so genannte «Durchleuchtungsgesetz» zu ... mehr lesen
Bronislaw Geremek, Europaabgeordnete.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 6°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Bern 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 8°C 9°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer recht sonnig
Genf 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten