Polnischer Kardinal gestorben
Polens früherer Primas Kardinal Glemp ist tot
publiziert: Donnerstag, 24. Jan 2013 / 07:16 Uhr
Kardinal Jozef Glemp erlebte viele wichtige Ereignisse in Polen.
Kardinal Jozef Glemp erlebte viele wichtige Ereignisse in Polen.

Warschau - Der frühere Primas der katholischen Kirche Polens, Kardinal Jozef Glemp, ist tot. Der 83-jährige starb nach langer Krankheit, teilte der Sprecher der katholischen Bischofskonferenz Polens am Abend auf der Webseite des Episkopats mit.

Glemp hatte im vergangenen März bekanntgemacht, dass er unter einem bösartigen Lungentumor litt. Noch am Mittwochvormittag hatten Kirchenvertreter die Gläubigen gebeten, für den schwer kranken Kardinal zu beten, da sich sein Gesundheitszustand drastisch verschlechtert habe.

Der aus einer Arbeiterfamilie mit deutschen Wurzeln stammende Glemp stand von 1981 bis 2009 an der Spitze der katholischen Kirche Polens. In seine Amtszeit fielen das Kriegsrecht im Jahr 1981, der Zusammenbruch des Kommunismus, der EU-Beitritt Polens und der Tod des polnischen Papstes Johannes Paul II.

Kritiker warfen ihm eine zu zaghafte Haltung im Umgang mit der kommunistischen Staatsführung vor allem während des Kriegsrechts vor. Nach der politischen Wende in Polen und der Öffnung von Geheimdienstakten wurde bekannt: Der Sicherheitsdienst hatte 15 Jahre lang vergeblich versucht, Glemp für Spitzeldienste anzuwerben.

Der 1956 zum Priester geweihte Glemp arbeitete zunächst in ländlichen Regionen, bis er 1967 als Priester der Gnesener Kurie auch Sekretär von Kardinal Stefan Wyszynski wurde und an dessen Seite in der Kirchenhierarchie aufstieg.

Im Jahr 1979 wurde er Bischof von Ermland, 1981 trat er die Nachfolge Wyszynskis als Erzbischof von Gnesen und Warschau an, seit 1983 trug er das Purpur der Kardinäle. Im Alter von 80 Jahren gab er 2009 sein Amt als Primas der katholischen Kirche Polens auf.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer ... mehr lesen  
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst Franziskus zu einem Friedenstreffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill eingeladen. Angesichts des Konflikts in der Ukraine seien neue Initiativen nötig, «am besten auch geistliche», sagte er. mehr lesen  
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am Mittwoch zur Generalaudienz bei Papst Franziskus vorgelassen worden. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 10°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Lugano 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten