In Ponte Chiasso
Polizei entdeckt unverzollte Goldbarren
publiziert: Montag, 18. Jun 2012 / 12:43 Uhr
Unverzollte Goldbarren in Ponte Chiasso entdeckt.(Symbolbild)
Unverzollte Goldbarren in Ponte Chiasso entdeckt.(Symbolbild)

Chiasso - Im Rahmen von Grenzkontrollen hat die italienische Finanzpolizei in Ponte Chiasso (I) 50 Kilogramm nicht deklariertes Gold im Wert von rund 2,4 Millionen Franken entdeckt. Ein italienischer Lebensmittelhändler versteckte die Goldbarren unter einem Autositz.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
1 Meldung im Zusammenhang
Dies geht aus einem Communiqué von Montag hervor. Der Mann aus Varese (I), der mit seiner erwachsenen Tochter unterwegs war, wurde von einer mobilen Grenzpatrouille kurz hinter dem Grenzübergang Schweiz/Italien angehalten. Er behauptete, keine Wertgegenstände mit sich zu führen. Eine Routinekontrolle durch die Zollbeamten blieb zunächst auch ohne Ergebnis.

Nach Angaben der Finanzpolizei legte der Lebensmittelhändler aber ein auffälliges Verhalten an den Tag. Daraufhin wurde sein Auto von Spezialisten genauer untersucht. In einem kleinem Hohlraum unter dem Sitz entdeckten die Grenzer letztendlich zehn in Zeitungspapier eingeschlagenen Päckchen mit Goldbarren.

Weder Vater noch Tochter wollten Angaben über Herkunft und Wert des Edelmetalls machen. Eine erste Analyse habe einen Reinheitsgrad des Goldes von 18 Karat ergeben.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Klingnau AG - Beim Mähen einer Magerwiese haben zwei Gemeindearbeiter im aargauischen Klingnau einen Plastiksack mit ... mehr lesen
Woher kommen wohl die Goldbarren? (Symbolbild)
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
Mehrere Randalierer festgenommen  Zürich - Mitglieder des revolutionären Aufbaus haben am Freitagabend in Zürich eine Protestaktion «gegen Aufwertung, Verdrängung und Repression» durchgeführt. Auf ihrem Umzug verursachten die Vermummten Sachschäden in der Höhe von weit über 200'000 Franken. 
iTunes-Geschenkkarten. (Symbolbild)
Finanzministerium warnt vor allem Ältere vor landesweitem iTunes-Trick  Washington - In den USA sorgt derzeit ein dreister Betrug im Namen des Staates für Aufsehen, was das US-Finanzministerium zu einer Warnung ...  
Keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr  Zürich - Die Gefängnisaufseherin, die Anfang Februar mit einem Häftling aus dem Gefängnis Limmattal ins Ausland geflüchtet war, ist auf freiem ...  
Hassan Kiko und Angela Magdici flohen Anfang Februar aus dem Gefängnis Limmattal.
Titel Forum Teaser
Der Motorradfahrer wurde mittelschwer verletzt.
Unglücksfälle Harleyfahrer mit Bahn zusammengestossen Schöftland - Ein Motorradfahrer ist am Samstagmittag ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 6°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten