In Ponte Chiasso
Polizei entdeckt unverzollte Goldbarren
publiziert: Montag, 18. Jun 2012 / 12:43 Uhr
Unverzollte Goldbarren in Ponte Chiasso entdeckt.(Symbolbild)
Unverzollte Goldbarren in Ponte Chiasso entdeckt.(Symbolbild)

Chiasso - Im Rahmen von Grenzkontrollen hat die italienische Finanzpolizei in Ponte Chiasso (I) 50 Kilogramm nicht deklariertes Gold im Wert von rund 2,4 Millionen Franken entdeckt. Ein italienischer Lebensmittelhändler versteckte die Goldbarren unter einem Autositz.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
1 Meldung im Zusammenhang
Dies geht aus einem Communiqué von Montag hervor. Der Mann aus Varese (I), der mit seiner erwachsenen Tochter unterwegs war, wurde von einer mobilen Grenzpatrouille kurz hinter dem Grenzübergang Schweiz/Italien angehalten. Er behauptete, keine Wertgegenstände mit sich zu führen. Eine Routinekontrolle durch die Zollbeamten blieb zunächst auch ohne Ergebnis.

Nach Angaben der Finanzpolizei legte der Lebensmittelhändler aber ein auffälliges Verhalten an den Tag. Daraufhin wurde sein Auto von Spezialisten genauer untersucht. In einem kleinem Hohlraum unter dem Sitz entdeckten die Grenzer letztendlich zehn in Zeitungspapier eingeschlagenen Päckchen mit Goldbarren.

Weder Vater noch Tochter wollten Angaben über Herkunft und Wert des Edelmetalls machen. Eine erste Analyse habe einen Reinheitsgrad des Goldes von 18 Karat ergeben.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Klingnau AG - Beim Mähen einer Magerwiese haben zwei Gemeindearbeiter im aargauischen Klingnau einen Plastiksack mit ... mehr lesen
Woher kommen wohl die Goldbarren? (Symbolbild)
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Exekution?
Exekution?
Bericht der Polizei  Buenos Aires - Der in seiner Wohnung tot aufgefundene argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman ist nach Behördenangaben durch eine aus nächster Nähe abgefeuerte Kugel ums Leben gekommen. Der Kopfschuss sei «aus einer Entfernung von nicht mehr als einem Zentimeter» abgegeben worden. 
Journalist verlässt Argentinien Buenos Aires - Aus Angst um sein Leben hat ein Journalist, der zuerst über den mysteriösen ...
Kirchner sieht hinter Nismans Tod eine Kampagne gegen die Regierung Buenos Aires - Argentiniens Staatschefin Cristina ...
Nach Ermittler-Tod Anklage gegen Kirchner veröffentlicht Buenos Aires - Nach dem rätselhaften Tod des Staatsanwaltes ...
Nisman tot - keine Hinweise auf Fremdeinwirkung Buenos Aires - Der Tod eines argentinischen Staatsanwaltes, der Anklage ...
Obama ausser Haus in Indien  Washington - Eine Hobby-Drohne hat am Weissen Haus in Washington einen Sicherheitsalarm ausgelöst. Der Secret Service leitete am Montag eine Untersuchung zu der Frage ein, wie das Gerät auf das hoch gesicherte Grundstück des US-Präsidentensitzes fliegen konnte.  
Bei einem Absturz kann eine Drohne Menschen verletzen oder sogar töten.
Bisher rund zwei Dutzend Bewilligungsgesuche für Drohnenflüge Bern - Beim Bund sind bisher rund zwei Dutzend Gesuche für Drohnenflüge in der Nähe von Menschenansammlungen ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2723
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2723
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2723
    Der... ursprüngliche spanische Einfluss auf den Philippinen hat bis heute ... Mo, 19.01.15 11:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Verbieten? Verbieten, verbieten, verbieten, mehr haben nicht zu bieten? Wir können ... So, 18.01.15 12:56
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -3°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -1°C 0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 0°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 1°C 3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano -1°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten