Sidos Ausraster
Polizei ermittelt nach Fausthieb gegen Sido
publiziert: Montag, 22. Okt 2012 / 07:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Okt 2012 / 16:17 Uhr
Die Polizei leitet nach Sidos Ausraster Ermittlungen ein
Die Polizei leitet nach Sidos Ausraster Ermittlungen ein

Wien - Die Handgreiflichkeiten zwischen Sido und dem österreichischen TV-Moderator Dominic Heinzl ziehen Konsequenzen nach sich: Während der Rapper nach dem Fausthieb Freitagabend mit sofortiger Wirkung seinen Job beim ORF verlor, ermittelt nun auch die Polizei.

1 Meldung im Zusammenhang
Sido schlug den Society-Journalisten Heinzl nach der Live-Show «Die Grosse Chance» auf offener Bühne und beschimpfte ihn. Die Wiener Polizei leitet nun Ermittlungen gegen Sido wegen des Verdachts auf Körperverletzung ein. Das sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Montag der Nachrichtenagentur dpa.

Heinzl habe zwar in verschiedenen Interviews betont, auf eine Anzeige verzichten zu wollen. Da es sich bei dem Fausthieb aber um ein «Offizialdelikt» handle, muss die Polizei von sich aus tätig werden. Einige Zeitungen schrieben auch, dass Sido hinter der Bühne regelmässig gekifft habe. Diesen Vorwürfen werde ebenfalls nachgegangen, so Hahslinger.

Der Rapper zeigte widersprüchliche Reaktionen. Der «Bild»-Zeitung sagte er, Heinzl habe den Knockout nur vorgetäuscht. «Als ich ihn getroffen habe, stand er noch. Als ich aus dem Studio ging, fiel er plötzlich hin. Was für ein Schauspieler!». Auf Twitter und Facebook dagegen zeigte Sido Reue: «Ich bin zu weit gegangen und hätte das Problem mit Herrn Heinzl anders lösen müssen», gestand er. Am Montag wurde bekannt, dass das tägliche Societymagazin «Chili» von Dominic Heinzl mit Jahresende eingestellt wird. Gerüchte über ein Ende der Sendung gab es schon länger. Mit der Rangelei zwischen Sido und Heinzl habe das Aus nichts zu tun, sagte der ORF-Sprecher Martin Biedermann auf Anfrage.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Eine «grosse und letzte» Chance bekommt Rapper Sido vom ORF. Der geschasste Juror soll zur «Grossen ... mehr lesen
ORF gibt Sido zweite Chance bei der «Grossen Chance». (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 16
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Teure Oldtimer finden keine Käufer Luzern - Bei einer Auktion in Luzern haben zahlreiche hochkarätige Oldtimerautos keine neuen Käufer gefunden. ...
Das teuerste Angebot: Ein Alfa Romeo 6C 1750 GS Spider Zagato. (Archivbild)
Shakespeare-Anthologie versteigert London - Eine seltene Sammelausgabe von William Shakespeares Dramen ist für umgerechnet über 2,7 Millionen Franken versteigert worden. ...
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 18°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 20°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 21°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten