Aufseherin befreit Strafgefangenen aus Limmattaler Gefängnis
Polizei fahndet international nach flüchtigem Paar
publiziert: Dienstag, 9. Feb 2016 / 15:55 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 9. Feb 2016 / 19:45 Uhr
Im Gefängnis Limmattal kam es gestern zu einem Ausbruch.
Im Gefängnis Limmattal kam es gestern zu einem Ausbruch.

Dietikon ZH - Die Aufseherin und der Strafgefangene, den sie aus dem Gefängnis Limmattal befreite, sind weiter auf der Flucht. Die Kantonspolizei Zürich fahndet nun international nach dem Paar. Die beiden sollen sich bereits ins Ausland abgesetzt haben.

2 Meldungen im Zusammenhang
Nach ersten Erkenntnissen hat die 32-jährige Aufseherin in der Nacht auf Dienstag um Mitternacht einen 27-jährigen aus Syrien stammenden Gefangenen aus seiner Zelle befreit, wie es in einer Mitteilung des Amtes für Justizvollzug heisst. Darauf seien sie gemeinsam aus dem Gefängnis im zürcherischen Dietikon geflohen.

Laut Claudia Wiederkehr von der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis gibt es "starke Hinweise", dass sich der Syrer und die Aufseherin ins Ausland abgesetzt haben. Das Ganze sei offenbar sehr schnell abgelaufen. Zu den näheren Umständen der Flucht wollte sie sich jedoch nicht äussern.

Die Kantonspolizei Zürich teilte am Abend mit, aufgrund erster Ermittlungen könnten sich die beiden Flüchtigen mit einem schwarzen Personenwagen BMW X1 nach Italien begeben haben. Sie seien international zur Fahndung ausgeschrieben worden. Die Fotos der beiden Gesuchten wurden auf der Website www.kapo.zh.ch aufgeschaltet.

Bei der Gefängnisaufseherin handle es sich um eine Schweizerin mit Migrationshintergrund, sagte Rebecca de Silva, Mediensprecherin des Amtes für Justizvollzug, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Ob zwischen der Aufseherin und dem Syrer eine persönliche Beziehung bestehe, sei nicht bekannt. Der berufliche Umgang zwischen Aufseherin und Häftling müsse nun genau abgeklärt werden.

Wegen Vergewaltigung verurteilt

Der Syrer ist wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren verurteilt. Das Urteil sei allerdings noch nicht rechtskräftig, teilte die Direktion der Justiz und des Innern mit.

Eine Flucht, wie sie sich im Gefängnis Limmattal abgespielt hat, gab es laut de Silva noch nie. Überhaupt seien Gefängnisausbrüche im Kanton Zürich sehr selten.

2010 gelang zwei Häftlingen die Flucht aus den Gefängnissen in Horgen und Affoltern am Albis. Der eine stellte sich kurz danach selber, der andere wurde innerhalb eines Monats verhaftet.

Das Gefängnis Limmattal wurde im September 2010 als Teil des Bezirksgebäudes Dietikon in Betrieb genommen. Es bietet Platz für 72 Gefangene. Laut der Direktion der Justiz und des Innern handelt es sich um das jüngste und modernste Gefängnis im Kanton Zürich.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Romano di Lombardia (I) - Die Gefängnisaufseherin und der von ihr aus dem Gefängnis Limmattal im ... mehr lesen 1
Die beiden Flüchtenden wurden in Haft genommen. (Symbolbild)
«NZZ am Sonntag»: Geht es nach der SBB, verteuert sich die Fahrt durch den Gotthard mit Einführung des neuen Basistunnels Anfang Juni.
Bern - Die SBB strebt wegen des neuen Tunnels eine Preiserhöhung für die Gotthardstrecke an. Darüber schreibt die ... mehr lesen
Die...
Unterstützung von Kriminellen, gepaart mit erheblicher Naivität, könnte ganz schnell das Leben kosten.
http://www.krone.at/Wien/Warum_musste_Lauren_M._sterben-Blind_vertraut...
Der Mann verging sich im Wald an der Frau. (Symbolbild)
Der Mann verging sich im Wald an der Frau. ...
Täter in Haft  Im August 2015 hat ein unbekannter Mann in Regensdorf eine Frau in seine Gewalt gebracht und in einem Waldstück sexuell genötigt. Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich führten zwischenzeitlich zur Identifizierung des Täters. 
Terrorismusfinanzierung und Cyberkriminalität  Bern - Die Zahl der Verdachtsmeldungen über Geldwäscherei hat im vergangenen Jahr stark zugenommen. ...  
Zum ersten Mal war Bestechung und nicht Betrug die am häufigsten gemeldete Vortat der Geldwäscherei.
Etwa 60 Dschihadismus-Strafverfahren in der Schweiz Bern - «Gut 60 Verfahren» gegen mutmassliche Dschihadisten in der Schweiz führt die ...
Einen Fall, wie jener der Iraker, gebe es gemäss Lauber nicht.
Am Flughafen Zürich lief der Betrieb nach den Anschlägen vorerst normal.
Verstärkte Sicherheit an Flughäfen, in Zügen und an Grenzen Zürich/Frankfurt - Nach den Explosionen auf dem Flughafen Zaventem in Brüssel haben andere Flughäfen in ...
Die Polizei nahm dem Fahrer den Führerausweis sofort ab.
2,5 Promille Alkohol im Blut  Gestern Abend stoppte die Kantonspolizei Aargau auf der A1 ein Auto, das auf einem Rad auf der Felge fuhr. Der Fahrer war stark ...  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten